Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„No Man‘s Skyrim“

Starfield: 1.000 Planeten sollen bereisbar sein – Entwickler zeigen neues Gameplay-Video

„Starfield“ Screenshot.
+
„Starfield“ erinnert Spieler stark an „No Man‘s Sky“.

„Starfield“ hat einen brandneuen Gameplay-Trailer erhalten und einige Fans ziehen Vergleiche mit Spielen wie „No Man‘s Sky“, „Skyrim“ oder „Fallout“.

„Starfield“ zählt zu den spannendsten Releases, die für Xbox bevorstehen. Entsprechend groß war die Enttäuschung, als die Entwickler von Bethesda die Veröffentlichung aufs nächste Jahr verlegen mussten. „Starfield“ ist ein sehr ambitioniertes Projekt und die Entwickler benötigen die Zeit, um es fertigzustellen – und Spieler sollten geduldig bleiben und ihnen diese Zeit geben. Im Rahmen des Xbox & Bethesda Showcase hat das Entwicklerstudio neue Gameplay-Szenen enthüllt, die das Ausmaß von „Starfield“ verdeutlichen. Denn laut Bethesdas Chef-Entwickler Todd Howard sollen Spieler darin über 1.000 Planeten erkunden können.

„Starfield“-Gameplay stimmt Fans glücklich

Für Fans von Bethesda ist das eine sehr spannende Info. Und auch das gezeigte Gameplay sieht vielversprechend aus und erinnert viele Gamer an eine Mischung aus „Skyrim“ und „No Man‘s Sky“ – weshalb es in den sozialen Medien auch als „No Man‘s Skyrim“ bezeichnet wird.

Doch dieser Titel beschreibt „Starfield“ im Kern ganz gut. Die vielen bereisbaren Planeten waren auch ein Markenzeichen von „No Man‘s Sky“. Das gepaart mit den Rollenspiel-Mechaniken sowie unter anderem einem Minispiel zum Schlösserknacken und fertig ist das „Skyrim“ im Weltall. Bethesda-Fans sind jedoch größtenteils angetan von dieser Mischung. „Gute Arbeit, Bethesda! Es wirkt vielversprechender, als ich anfangs dachte. Ich kann es kaum erwarten!“, schreibt ein User unter den YouTube-Kommentaren.

„Starfield“ bereits zum Release im Xbox Game Pass integriert

„Starfield“ hat noch keinen festen Release-Termin, es soll jedoch in der ersten Jahreshälfte 2023 auf den Markt kommen. Abonnenten des Xbox Game Pass werden das Spiel direkt zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ohne zusätzliche Kosten spielen können. (ök)

Kommentare