Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sport-Games

NBA 2K23: MyNBA-Modus lässt Saisons der 80er und 90er mit klassischen Teams nachspielen

„NBA 2K23“ legt den Fokus voll auf die vergangenen Jahrzehnte der NBA. Der „MyNBA“-Modus wird neue Optionen mit den „MyNBA Eras“ bieten.

Klassische Teams sind bei „NBA 2K“ schon seit langem verfügbar, allerdings waren sie bislang eher nur eine Randerscheinung. Bei „NBA 2K23“ stellen die Entwickler von Visual Concepts den Spielern mit den „MyNBA Eras“ quasi eine Zeitmaschine zur Verfügung. Neben der Rückkehr der beliebten „Jordan Challenge“, werden die Mannschaften der 1980er, 1990er und 2000er nämlich auch im „MyNBA“-Modus prominent vertreten sein. Bislang ließen sich diese manuell einfügen – entweder als zusätzliche Teams oder als Ersatz für eine aktuelle Mannschaft. Bei „MyNBA Eras“ können Spieler in einer Saison der Vergangenheit einsteigen und die NBA-Geschichte neu schreiben.

„NBA 2K23“: Spieler können ganze Saisons der 80er, 90er und frühen 2000er nachspielen

„NBA 2K23“ legt den Fokus auf die NBA der vergangenen Jahrzehnte.

In „MyNBA Eras“ können Spieler entscheiden, in welcher Ära sie beginnen möchten. Jedes Jahrzehnt wird in dem Modus jeweils Besonderheiten vorweisen – beispielsweise spezielle Filter, welche der TV-Übertragung der damaligen Zeit entsprechen.

  • Magic vs Bird Ära: Spieler starten in der Saison 1983/84 – in dem Jahrzehnt, welches vor allem von zwei Mannschaften und ihren jeweiligen Stars dominiert wurde: Von den Los Angeles Lakers mit Magic Johnson und den Boston Celtics mit Larry Bird. Doch schon eine Saison später stößt ein gewisser Michael Jordan dazu, welcher der Liga in den folgenden Jahren seinen Stempel aufdrücken wird.
  • Jordan Ära: Sie beginnt in der Saison 1990/91, in dem Jahr, in dem die Chicago Bulls um Michael Jordan, Scottie Pippen und Co. ihre erste Meisterschaft gewinnen.
  • Kobe Ära: Diese Ära startet in der Saison 2002/03. Die Los Angeles Lakers sind im neuen Jahrtausend wieder eine Übermacht – vor allem dank zweier Spieler: Shaquille O‘Neal und Kobe Bryant.
  • Moderne Ära: Hierbei handelt es sich um den klassischen „MyNBA“-Modus. Das heißt, Spieler starten in der anstehenden Saison 2022/23 mit den aktuellen Kadern und können die Geschicke ihrer Lieblingsteams leiten.

Im „MyNBA“-Modus konnten NBA-Fans schon immer der Frage „was wäre, wenn?“ nachgehen und sich eigene Szenarien ausmalen. Mit den „Eras“ ist dies nun auch in der Vergangenheit möglich. Was wäre zum Beispiel, wenn Michael Jordan gar nicht bei den Chicago Bulls gelandet wäre? Oder wenn „Shaq“ sich nicht nach einem Disput mit Kobe Bryant von den Lakers getrennt hätte – hätten sie gemeinsam noch mehr Meisterschaften gewinnen können?

„NBA 2K23“ erscheint am 9. September.

Im Video: „MyNBA Eras“ im Detail

Rubriklistenbild: © 2K

Kommentare