Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schadet er seinen Fischen?

MontanaBlack: Biologe kritisiert sein Aquarium – Twitch-Streamer wird gewarnt

MontanaBlack: Alle Neuigkeiten zu dem beliebtesten Streamer Deutschlands
+
MontanaBlack: Alle Neuigkeiten zu dem beliebtesten Streamer Deutschlands

Bekanntermaßen ist MontanaBlack ein großer Freund von Meeresfischen. Doch ein Meeresbiologe sieht das Kritisch – er spricht eine klare Warnung aus.

Buxtehude, Deutschland – In seinen Livestream spricht MontanaBlack* immer wieder über seine geliebten Meerwasseraquarien, aus seinem neuen Haus. Doch auch in seiner ehemaligen Wohnung hatte der Twitch*-Badboy bereits sein eigenes Aquarium mit mehreren Fischen. Nun kritisiert ein Meeresbiologe den Streamer* aufgrund der Haltung seiner Fische hart. Aussagen des Experten zufolge, soll der 33-Jährige aus Buxtehude zum internationalen Fischhandel beitragen.

Bei ingame.de* kann man nachlesen, warum sich ein Meeresbiologe nun gegen Twitch-Streamer MontanaBlack und seinen Umgang mit Fischen* stellt. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare