Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Harry-Potter-Rollenspiel

„Hogwarts Legacy“-Release: Wann erscheint das Harry-Potter-Spiel?

„Hogwarts Legacy“ ist ein Rollenspiel, welches im Harry-Potter-Universum angesiedelt ist. Wann können wir mit dem Release rechnen?

Nachdem „Hogwarts Legacy“ 2020 erstmals vorgestellt wurde, landete es prompt weit oben auf den Wunschlisten vieler Spieler. Ein Rollenspiel mit einer offenen Spielwelt angesiedelt im Harry-Potter-Universum – das hat das Interesse nicht nur bei Hogwarts-Fans geweckt. Wann kommt das Spiel auf den Markt?

„Hogwarts Legacy“-Release: Harry-Potter-Rollenspiel erscheint Ende 2022

Hogwarts Legacy“ zählte eigentlich zu den am heißesten erwarteten Titeln des Jahres 2021. Jedoch wurde der Release des Spiels auf 2022 verschoben. Ein konkretes Datum für die Veröffentlichung wurde noch nicht genannt, aber im Rahmen eines State of Play-Livestreams von PlayStation wurde bekanntgegeben, dass „Hogwarts Legacy“ zum Weihnachtsgeschäft 2022 auf den Markt kommt. Das bedeutet, dass wir im November oder Dezember dieses Jahres mit dem Release rechnen können. Harry-Potter-Fans müssen sich daher noch eine Weile gedulden, bis sie sich in das neue Zauberer-Abenteuer stürzen können. Das Spiel wird auf PS5*, PS4, Xbox Series X/S, Xbox One und auf dem PC erscheinen.

„Hogwarts Legacy“ spielt zeitlich vor Harry Potter

In „Hogwarts Legacy“ können Spieler ihr Haus auswählen oder sich vom Sprechenden Hut einsortieren lassen.

Hogwarts Legacyspielt im frühen 19. Jahrhundert und somit viele Jahre vor der Geburt Harry Potters. Entsprechend werden Harry und andere bekannte Charaktere wie Ron oder Hermine in der Schule für Hexerei und Zauberei nicht auftauchen. Spieler erstellen sich zu Beginn ihren eigenen Zauberlehrling. Gryffindor, Ravenclaw, Hufflepuff oder Slytherin – nachdem das Hogwarts-Haus feststeht, erlebt der Neuankömmling sein ganz eigenes Abenteuer.

Spieler werden nach und nach Ihre magischen Fähigkeiten ausbauen und neue Zaubersprüche lernen. Das Spiel wird nicht nur in der Zauberschule stattfinden, sondern auch zu bekannten Orten aus den Büchern führen, wie etwa zum verbotenen Wald. Da es sich um ein Rollenspiel handelt, werden Spieler auch vor Entscheidungen gestellt, die jeweils zu einem anderen Verlauf der Handlung führen – in welchem Maß das die Geschichte beeinflussen wird, ist noch nicht klar.

Publisher Warner Bros. erklärt, dass „Hogwarts Legacy“ keine direkte Adaption der Bücher und Filme sein werde, aber es in der Welt verankert sei. Für die Entwicklung ist Avalanche verantwortlich, das Studio, welches unter anderem „Mad Max“ und „Rage 2“ produziert hat. (ök) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Warner

Kommentare