Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Grand Theft Auto

GTA 5: PS5-Version bietet einen großen Vorteil

PS5 Hülle mit GTA 5 Cover neben Michael
+
„GTA 5“ ist nun auch für die PS5 und Xbox Series X als verbesserte Version erschienen.

„GTA 5“ ist nun auch für die Next-Gen-Konsolen erschienen. Neben einer besseren Grafik und flüssigerem Gameplay bietet die PS5-Version vor allem einen großen Vorteil.

„GTA 5“ und „GTA Online“ sind auch fast zehn Jahre nach dem ursprünglichen Release sehr beliebt. Jetzt sind die Titel für die PS5* und Xbox Series X/S ein weiteres Mal erschienen. Mittlerweile handelt es sich um die dritte Konsolengeneration, für die neue Versionen von „GTA 5“ entwickelt wurden. Obwohl Fans die Entwickler von Rockstar Games kritisieren, da sie das Spiel ein weiteres Mal auf den Markt bringen und das ohne Möglichkeit für kostenlose Upgrades, interessiert es sie natürlich trotzdem, welche Neuerungen in der Next-Gen-Version stecken. Neben der 4K-Auflösung, 60 Bildern pro Sekunde und einer belebteren Spielwelt kommt besonders eine Änderung bei der PS5 zur Geltung.

Lesen Sie auch: „GTA 6“: Entwicklung ist laut Rockstar Games in vollem Gange.

„GTA 5“: Ladezeiten auf der PS5 erheblich gekürzt

Dank der Leistungsstärke der Konsole sind die Ladezeiten von „GTA 5“ auf der PS5 deutlich kürzer. Möglich macht es die spezielle SSD. Bei vielen neuen Titeln sind dadurch Ladezeiten quasi gar nicht mehr vorhanden, zum Beispiel bei „Spider-Man: Miles Morales“. Bei „GTA 5“ geht es zwar nicht ganz so schnell, dennoch müssen Spieler vergleichsweise nicht mehr so lange warten, wie das bei vorherigen Versionen der Fall war. Auf der PS4 liegt die Ladezeit zum Start des Spiels bei rund 90 Sekunden. Die PS5 verkürzt die Warterei deutlich, sodass Spieler nur noch rund 27 Sekunden warten müssen, bevor sie in Los Santos landen. Das ist im folgenden Vergleichsvideo von VGC gut zu sehen:

Auch interessant: PS5: Neues Spiel demonstriert eine der größten Stärken der Konsole.

Wie steht es um „GTA 6“?

Fans hoffen nun, dass Rockstar Games bald weitere Infos zu „GTA 6“ teilt. Es ist verständlich, dass das Studio zunächst den Launch der „GTA 5“-Next-Gen-Versionen abwarten möchte, um nicht davon abzulenken. Immerhin gab es kürzlich eine Bestätigung bezüglich „GTA 6“: „Wir freuen uns, bestätigen zu können, dass die Entwicklung des nächsten Teils der Serie bereits in vollem Gange ist“, hieß es in einer Pressemitteilung. Bis zu einem ersten Ankündigungstrailer dürfte es nicht mehr allzu lange dauern, aber mehrere Branchen-Experten rechnen erst 2024 oder 2025 mit einem Release von „GTA 6“. (ök) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare