Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Naturaquarien eignen sich gut für Einsteiger

Grüne Röhrenkoralle unter Wasser: Ein Naturaquarium ist eine gute Option für Neulinge. Foto: David Ebener
+
Grüne Röhrenkoralle unter Wasser: Ein Naturaquarium ist eine gute Option für Neulinge. Foto: David Ebener

Overath (dpa/tmn) - Naturaquarien zeichnen sich durch ihre prächtige Unterwasser-Pflanzenwelt aus. Dabei sind sie nicht nur hübsch anzusehen - sondern auch genau das Richtige für alle, die noch nie ein Aquarium besessen haben.

Ein Naturaquarium ist eine gute Option für Neulinge. Mit der richtigen Auswahl des Biotops und den entsprechenden Fischen kann jeder seinen Schwierigkeitsgrad selbst wählen. Ein Biotop, das beispielsweise in einem Süßwasserbecken nachgebaut werden kann, ist das Amazonasbecken mit Buntbarschen, Skalaren und Dikusfischen. Als Bepflanzung eignen sich Schwertpflanzen und das brasilianische Tausendblatt. Darauf weist die Fördergemeinschaft Leben mit Heimtieren hin.

Wer möchte, kann statt der Röhrenleuchten im Becken LED-Leuchten nehmen. Das spart nicht nur Strom, sondern macht es auch möglich, den Tag- und Nachtrhythmus zu simulieren. Auf Wunsch können die verschiedenfarbigen Lichter sogar vom Computer aus gesteuert und programmiert werden.

Kommentare