Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

200 Euro Finderlohn werden gespendet

„Unser Weihnachtswunder ist wahr“: Filou nach langer Suche in Kiefersfelden gefunden

Filou wird seit etwa zwei Wochen vermisst. Wer ihn findet, soll sich bitte melden.
+
Filou ist wohlbehalten zurück bei seiner Familie.

Kiefersfelden – Mehrere Wochen war Kater Filou verschwunden. Jetzt ist der Stubentiger wieder aufgetaucht, die Familie spricht von ihrem persönlichen „Weihnachtswunder“.

Update, 20. Dezember - Filou ist wieder da

Filou konnte nach langer Suche wohlbehalten aufgefunden werden. Nach mehreren Sichtungen konnte der Kater am Donnerstagabend (16. Dezember) im Garten einer Anwohnerin in der Kiefersfeldener Bahnhofstraße gefunden werden. Nach Angaben der Besitzerin war er zwar verstört, aber wohlauf.

„Er hat wohl bei der Dame jeden Abend/Nacht die Näpfe auf der Terrasse leer gefressen“, berichtet die Besitzerin weiter. „Sie hat uns das am späten Nachmittag mitgeteilt und mein Mann ist auf der Gassirunde dort entlang gegangen. Er hat ihn gerufen, gelockt und konnte sein Mauzen hören.“

Unser Weihnachtswunder ist wahr. Wir haben unseren Filou wieder daheim“, ist die Besitzerin überglücklich. Da die Frau, die den entscheidenden Tipp gab, den ausgerufenen Finderlohn von 200 Euro nicht wollte, werden je 100 Euro an eine Tierschutzorganisation, die Hunde aus Rumänien rettet (Help for Afumati Dogs), und ans Tierheim Rosenheim gehen.

Erstmeldung, 6. Dezember

Seit dem Nachmittag des 23. Novembers vermisst die Familie Heubeck aus Kiefersfelden ihren Thai-Siam Filou. Eine umfangreiche Suche in der Nähe blieb aktuell erfolglos, auch auf Rufe kam keine Reaktion. Die Familie hat bereits Plakate aufgehängt und versucht sich durch zahlreiche Einträge auf der Social Media Plattform Facebook zu helfen, bedauerlicherweise auch noch nicht von Erfolg gekrönt.

Nun hofft die ganze Familie auf ihr persönliches Weihnachtswunder und darauf dass Filou wieder nach Hause kommt. Dass der Kater so lange von daheim wegbleibt, ist höchst untypisch. Normalerweise ist er spätestens gegen 21 Uhr wieder zuhause, um zu fressen.

Kommentare