Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Weltrekord im Massen-Hüpfen zu Technomusik

Bielefeld - Im Massen-Hüpfen zu Technomusik haben Tanz- Begeisterte in Bielefeld einen neuen Weltrekord aufgestellt. Damit schafften sie den Eintrag ins Guinessbuch.

Wie die Stadt am Montag bestätigte, kamen 1067 Teilnehmer zusammen, die ihre Beine zu rasenden Beats abwechselnd nach vorn und hinten schleuderten. Diese Disziplin wird Jumpstyle genannt. Der Bielefelder Massentanz wurde offiziell im Guinnessbuch der Rekorde aufgenommen. Dort hatte die Bestleistung bisher bei 1030 Menschen gelegen.

“Es ist mächtig viel Schweiß geflossen“, sagte Bezirksamtsleiter Egon Schäffer. Fünf Minuten hätten die gelenkigen Ostwestfalen ihre Beine im Rhythmus bewegen müssen. Vom Tanzfieber gepackt, seien die Rekord-Anwärter dann sogar ganze 13 Minuten lang durch Bielefeld gehüpft. Eine Tanzschule hatte das Ganze organisiert und die Schritte erklärt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare