Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Telefon im Salat für 1,79 Euro

+
Ein Franzose hat ein Handy im Salat gefunden.

Paris - Es gab schon die Maus in der Konservendose. Jetzt gibt es das Telefon im Salat. Der Franzose Jacques Nowak hat in einer Lattich-Packung aus dem Supermarkt ein schnurloses Telefon gefunden.

“Das ist sicherlich das billigste Telefon auf dem Markt: 1,79 Euro“, sagte Nowak der Zeitung “La Voix du Nord“ aus Lille vom Dienstag. Das Telefon einer Hausanlage funktioniert noch. “Das beweist, dass der Salat frisch ist“, meinte Nowak.

Das Unternehmen, das den Salat für den Supermarkt in Montigny-en-Gohelle verpackt hat, fand die Geschichte nicht so lustig. “Das ist eine Katastrophe!“, hieß es. “Es ist unvorstellbar, dass das Telefon alle Kontrollen passieren konnte.“ Vielleicht habe jemand das Telefon absichtlich in die Klarsichtpackung gesteckt.

dpa

Kommentare