Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Elch bricht in Altenheim ein und wird erschossen

+
Ein Elch ist in Oslo in ein Altenheim eingebrochen.

Oslo - Ungewühnlicher Besuch im Seniorenzentrum: Eine Elchkuh ist durch ein geöffnetes Fenster auf einen Sprung vorbeigekommen. Die Bewohner ergriffen die Flucht, die Besucherin wurde erschossen.

“Es war unglaublich dramatisch, weil unsere alten Menschen hier gerade zum Mittagessen gingen, als der Elch plötzlich durch den Flur raste“, berichtete Zentrumschef Fossgård Berg.

Alle 19 Bewohner wurden vom Personal sofort evakuiert und der durch Glassplitter stark blutende Elch im Behandlungsraum eingeschlossen. “Wir wussten aber nicht, ob die Tür halten würde, es war hochdramatisch“, berichtete Berg weiter. Und: “Welch ein Glück, dass die Frau im Behandlungsraum überhaupt gehfähig war.“

Den Elch kostete sein unerwünschter Besuch bei alten Menschen am Ende das Leben. Herbeigerufene Polizei- und Forstbeamte erlegten das Tier im Behandlungszimmer.

dpa

Kommentare