Tolles Rezept

Das Beste aus zwei Welten: Croissant plus Muffin ergibt köstliche Cruffins mit Schokofüllung

Cruffins: Die perfekte Kombination aus Croissant und Muffins.
+
Cruffins: Die perfekte Kombination aus Croissant und Muffins.

Können Sie sich nicht zwischen Muffins und Croissants entscheiden? Dann backen Sie doch einfach selber Cruffins! Die verbinden das Beste aus beiden Gebäcken.

Ob zum Frühstück oder zum Nachmittagskaffee: Muffins und Croissants gehören wohl zu den beliebtesten Gebäcksorten. Wenn Sie sich mal nicht entscheiden können, ist dieses Rezept für Cruffins genau richtig für Sie, denn es kombiniert beides. Dieses Hybrid-Gebäck wurde – wie so viele Leckereien – in den USA erfunden. Knuspriger Croissantteig plus einfaches Backen in einer Muffinform* plus eine schokoladige Füllung. Wer kann da widerstehen? Cruffins sind genau das richtige für Leckermäuler, die sich nicht entscheiden können.

Probieren Sie auch: Noch Croissants vom Frühstück übrig? Backen Sie damit einen Kuchen!*

Muffin trifft Croissant – Rezept für Cruffins: Diese Zutaten brauchen Sie

Für den Teig:

  • 600 g Mehl
  • 2 Eier
  • 100 g weiche Butter, in kleine Würfel geschnitten
  • 90 g Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 250 ml Milch
  • 1,5 Würfel frische Hefe oder 3 Päckchen Trockenhefe

Für die Schokofüllung:

  • 40 g Kakaopulver
  • 50 g Butter
  • 110 g Zucker
  • 60 g Mehl
  • 150 ml Milch
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 1 Prise Salz

Auch lecker: Mit einem einfachen Tipp backen Sie immer die besten Muffins.*

Geniales Rezept: So backen Sie Cruffins – Croissant-Muffins

  1. Für den Teig mischen Sie zunächst Mehl, Eier, Butter, Zucker und Salz. Rühren Sie dann die Hefe in die lauwarme Milch ein und geben Sie die Mischung zum Mehlmix. 
  2. Verkneten Sie alles mit den Knethaken des Handrührgeräts so lange zu einem Teig, bis er nicht mehr klebt. Lassen Sie ihn anschließend 1 Stunde zugedeckt an einem warmen Ort gehen.
  3. Für die Schokofüllung geben Sie Kakao, Zucker, Butter, Mehl und Milch in einen Topf und erhitzen alles. Währenddessen raspeln Sie z. B. mit einer Käsereibe die Schokolade darüber und geben zuletzt eine Prise Salz dazu.
  4. Lassen Sie die Zutaten schmelzen und verrühren Sie alles mit einem Schneebesen. Sobald die Masse glatt und dickflüssig ist, füllen Sie sie in eine Schüssel um und lassen sie erkalten.
  5. Heizen Sie den Backofen auf 170 °C Umluft (190 °C Ober-/Unterhitze) vor.
  6. Walzen Sie den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer runden Form aus. Lassen Sie ihn nicht zu dünn werden, damit er beim Weiterverarbeiten nicht reißt. Verteilen Sie nun die Kakaomasse gleichmäßig auf dem ganzen Teig, sparen Sie dabei die Ränder aus.
  7. Nun klappen Sie zwei gegenüberliegende Seiten zur Mitte hin ein, damit sie sich dort berühren. Klappen Sie dann noch einmal eine auf die andere Hälfte, sodass eine Art breite Teigstange entsteht. Walzen Sie diese nochmal groß aus, falten Sie sie wieder längs und wiederholen Sie die zwei Schritte nochmal.
  8. Als Letztes walzen Sie den Teig noch einmal aus und klappen längs beide gegenüberliegenden Seiten zur Mitte hin ein. Dann rollen Sie das Teigstück zu einer Rolle, die überall etwa denselben Durchmesser haben sollte. Teilen Sie sie in etwa 3 Zentimeter lange Stücke.
  9. Setzen Sie die Stücke senkrecht in die Vertiefungen eines gefetteten Muffinblechs und backen Sie die Cruffins für 25 Minuten.

Cruffins schmecken auch sehr lecker mit einer Erdbeerfüllung (Machen Sie es sich einfach und verwenden Sie eine Erdbeermarmelade) oder Nutella, die Sie jeweils einfach auf den Teig streichen. Guten Appetit! (mad) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Quelle: leckerschmecker.me

Weiterlesen: Köstliche Nutella-Toast-Röllchen – ein blitzschnelles Frühstück mit der liebsten Schokocreme.

Lebensmittel, die alle ständig verwechseln: Kennen Sie den Unterschied?

Lauch (Porree) und Frühlingszwiebeln (Lauchzwiebeln) sehen ähnlich aus, sind aber verschiedene Gemüse.
Lauch und Porree sind dasselbe, genauso wie Frühlings- oder Lauchzwiebeln dassele Gemüse bezeichnen. Auch wenn Frühlingszwiebeln wie eine Mini-Version von Lauch aussehen, sollten Sie sie in Rezepten nicht verwechseln. Lauch ist eher für Suppen und zum Kochen geeignet, während kleine Frühlingszwiebeln auch roh in Salaten oder als Garnitur verwendet werden können. © Moradoheath/imago-images
Natron ist nicht 1:1 mit Backpulver ersetzbar.
Natron oder Backpulver: Mit beiden Zutaten geht Teig gut auf. Dennoch sind sie nicht 1:1 austauschbar. Wenn in amerikanischen Rezepten von Baking Soda die Rede ist, ist Natron gemeint. Natron alleine braucht bei der Teigzubereitung noch eine Zutat mit Säure, um reagieren zu können. Deshalb finden sich in Backrezepten mit Natron etwa saure Sahne, Buttermilch oder Joghurt. Sie sollten also nicht beliebig Natron und Backpulver austauschen beim Backen.  © Coprid/imago-images
Symbolbild zum Thema Kuchen backen: Backpulver wird zum Mehl in einem Sieb in einer Rührschüssel gegeben.
Natron ist zwar auch in Backpulver enthalten, dieses enthält aber auch Stärke und Säure, um seine auflockernde Wirkung zu entfalten.  © Petra Schneider-Schmelzer/imago-images
Mandarine oder Clementine? Das ist hier die Frage.
Mandarinen und Clementinen sind beides Zitrusfrüchte in einer handlichen Größe. Doch Synonyme sind sie nicht. Mandarinen sind die Ursprungsfrüchte aus China. Sie haben eine runde Form, Kerne und eine lose Schale. Clementinen sind ein wenig flacher, haben weniger Kerne und eine dünnere Schale, wodurch sie schwerer zu schälen sind. © imago-images
Pizza mit Rucola
Rucola ist kleiner als Löwenzahn. Spätestens beim Geschmack werden Sie auch einen Unterschied bemerken: Rucola ist milder ... © Rachel Annie Bell/imago-images
Aus Löwenzahn lässt sich gesunder Tee kochen.
... während die dicken Blätter des Löwenzahns sehr bitter schmecken und deshalb meist gegart werden. © Madeleine Steinbach/imago-images
Schmand-Becher von Tegut.
Saure Sahne und Schmand haben eine ähnliche Konsistenz: cremig und fest. Schmand schmeckt milder, ist weniger säuerlich und die löffelfeste Variante von ... © Rüdiger Wölk/imago-images
Dip mit Speisequark, Schmand.
... saurer Sahne, die wiederum mehr Fett enthält. Beides eignet sich zum Verfeinern von Saucen oder zum Backen. © imago-images
Blaubeeren oder Heidelbeeren.
Blaubeeren oder Heidelbeeren: Die europäische Wald-Heidelbeere hat kleinere Früchte mit dunklem Fruchtfleisch, die nordamerikanische Blaubeeren (auch Kultur-Heidelbeeren) hingegen sind größer und haben helles Fruchtfleisch. © Kantaruk Agnieszka/imago-images
Ein Bündel Bärlauch
Vorsicht, wenn Sie im Frühjahr gerne selbst Bärlauch sammeln gehen! Achten Sie darauf, die richtigen Blätter zu pflücken. Die sehen denen von Maiglöckchen und Herbstzeitlosen nämlich sehr ähnlich, diese sind aber giftig! Ein guter Hinweis ist der knoblauchähnliche Bärlauchgeruch, wenn Sie ein Blatt zwischen den Fingern reiben. © Achim Sass/imago-images

Kommentare