Für geschützte Hände

Mehr Sicherheit und Grip: Fahrradhandschuhe im Test

Sie sorgen für mehr Sicherheit und Grip beim Radfahren.
+
Sie sorgen für mehr Sicherheit und Grip beim Radfahren.

Auf dem Markt gibt es Fahrradhandschuhe für alle Gelegenheiten - Sommer, Winter und für den Übergang. Zudem sind sie in allen Preisklassen erhältlich. Doch worauf ist bei der Kaufentscheidung zu achten?

Fahrradhandschuhe gibt es mit Klett- oder Reißverschlüssen oder mit einem Bund aus Stretchmaterial. Die beste Wahl ist ein Handschuh mit Klettverschluss: Dieser lässt sich je nach Bedarf fester verschließen und erlaubt eine gewisse Flexibilität. Ist der Klettverschluss zudem mit härteren Gummielementen versehen, lässt er sich auch besser greifen.

Für die Dämpfung werden entweder Schaumstoffpolster oder Gel-Polster eingesetzt: Schaumstoff behält dabei seine dämpfenden Materialeigenschaften nur selten über einen längeren Zeitraum. Gel-Polster bieten dagegen eine langanhaltende homogene Dämpfung.

In vielen Fahrradhandschuhen sind auch Touchscreen-taugliche Einnäher integriert, sodass sich das Smartphone auch mit Handschuhen gut bedienen lässt. Des Weiteren ist häufig auch ein Wisch-Frottee an der Seite des Daumens zu finden, dass schnelle Abhilfe bei tropfender Nase bietet. Mit diesem Frottee können auch beschlagene Brillengläser gesäubert werden. Nach Gebrauch kann man die Handschuhe einfach in der Waschmaschine reinigen.

Fahrradhandschuhe im Test: Welche sind empfehlenswert?

Das Testportal AllesBeste hat in Zusammenarbeit mit der Redaktion 15 Fahrradhandschuhe getestet. Der Favorit ist der Fahrradhandschuh von Avidda. Hier erhält man zu einem sehr günstigen Preis einen hohen Tragekomfort, eine flexible und anschmiegsame Innenhand, sowie ein stretchiges und reflektierendes Obermaterial. Dieses bietet ein hohes Maß an Sicherheit. Die Handschuhe eignen sich vor allem für kurze Touren von 30 bis 50 Kilometern.

Eine weitere Empfehlung ist der Rh+ Soft Shell Glove: Dieser Winterhandschuh hat einen angenehmen Sitz und eine schöne Verarbeitung. Er hält zudem bis rund -5°C angenehm warm. Die Passform ist ausgezeichnet und bietet auch über einen längeren Zeitraum einen hohen Tragekomfort. Zudem ist der Klettverschluss gut bedienbar. Der Fahrradhandschuh ist der ideale Begleiter für Radtouren im Winter.

Mehr Informationen sowie weitere Empfehlungen finden Sie im ausführlichen Test bei AllesBeste.

Mit diesen sieben Tipps sparen Sie im Alltag viel Geld

Wer ständig zu viel für sein Handy zahlt, sollte dringend den Tarif wechseln. So können Sie je nach Anbieter im Monat bis zu 25 Euro sparen.
Wer ständig zu viel für sein Handy zahlt, sollte dringend den Tarif wechseln. So können Sie je nach Anbieter im Monat bis zu 25 Euro sparen. © Pixabay
Wer sich regelmäßig zuhause vorkocht, anstatt sich mittags was vom Bäcker zu holen oder in der Kantine zu essen, kann bis zu 100 Euro im Monat einsparen.
Wer sich regelmäßig zuhause vorkocht, anstatt sich mittags was vom Bäcker zu holen oder in der Kantine zu essen, kann bis zu 100 Euro im Monat einsparen. © Pixabay
Viele zahlen eine Menge Geld für Fitnessstudios - doch gehen kaum hin, besonders nicht in den Sommermonaten. Kostenlose Fitness-Apps sind oftmals genauso gut - und Sie sparen sich pro Monat 50 bis 80 Euro.
Viele zahlen eine Menge Geld für Fitnessstudios - doch gehen kaum hin, besonders nicht in den Sommermonaten. Kostenlose Fitness-Apps sind oftmals genauso gut - und Sie sparen sich pro Monat 50 bis 80 Euro. © Pixabay
Wer regelmäßig mit dem Rad anstatt mit dem Auto in die Arbeit fährt, muss weniger Benzin zahlen. Dadurch bleibt Ihnen Ende des Monats viel Geld übrig - bis zu 200 Euro mehr.
Wer regelmäßig mit dem Rad anstatt mit dem Auto in die Arbeit fährt, muss weniger Benzin zahlen. Dadurch bleibt Ihnen Ende des Monats viel Geld übrig - bis zu 200 Euro mehr. © Pixabay
Wer nur mit Karte zahlt, verliert irgendwann den Überblick über seine Finanzen. Am Ende des Monats wundert man sich dann, wieso so viel Geld vom Konto abgebucht wurde. Gewöhnen Sie sich an, vor allem Kleinstbeträge mit Bargeld zu zahlen. Dadurch achten Sie mehr aufs Geld und sparen so schon mal bis zu 100 Euro im Monat.
Wer nur mit Karte zahlt, verliert irgendwann den Überblick über seine Finanzen. Am Ende des Monats wundert man sich dann, wieso so viel Geld vom Konto abgebucht wurde. Gewöhnen Sie sich an, vor allem Kleinstbeträge mit Bargeld zu zahlen. Dadurch achten Sie mehr aufs Geld und sparen so schon mal bis zu 100 Euro im Monat. © Pixabay
Besonders im Sommer ist kaltes Leitungswasser mit Früchten oder Zitronen eine Wohltat. Zudem ist es auf Dauer günstiger, als ständig Limonaden & Co. zu kaufen. Wer darauf verzichtet, kann mit einem Plus von 50 Euro auf dem Konto rechnen.
Besonders im Sommer ist kaltes Leitungswasser mit Früchten oder Zitronen eine Wohltat. Zudem ist es auf Dauer günstiger, als ständig Limonaden & Co. zu kaufen. Wer darauf verzichtet, kann mit einem Plus von 50 Euro auf dem Konto rechnen. © Pixabay
In den Urlaub fahren entspannt - aber nur, wenn er nicht zu sehr ins Geld geht. Nutzen Sie Frühbucherrabatte oder Last-Minute-Angebote statt im Reisebüro zu buchen. Dadurch zahlen Sie bei einer Reise schon mal 200 bis 300 Euro weniger.
In den Urlaub fahren entspannt - aber nur, wenn er nicht zu sehr ins Geld geht. Nutzen Sie Frühbucherrabatte oder Last-Minute-Angebote statt im Reisebüro zu buchen. Dadurch zahlen Sie bei einer Reise schon mal 200 bis 300 Euro weniger. © Pixabay

Kommentare