Für ein zartes Hautgefühl

Pflegende Emulsionen: Bodylotions im Test

Sie versorgen die Haut mit Feuchtigkeit und machen sie so schön geschmeidig.
+
Sie versorgen die Haut mit Feuchtigkeit und machen sie so schön geschmeidig.

Durch heißes Wasser und Tenside aus Seife und Duschgel verliert die Haut an Feuchtigkeit. Da bietet es sich an, sie nach dem Baden oder Duschen mit einer Bodylotion einzucremen. Bei der Wahl des richtigen Produkts kommt es vor allem auf den individuellen Hauttyp an.

Pflegende Bodylotions versorgen die Haut mit Feuchtigkeit, glätten, straffen, verschönern und verbessern die Widerstandsfähigkeit der Haut. Für sensible und trockene Haut eignen sich am besten Lotionen mit feuchtigkeitsspendenden und beruhigenden Inhaltsstoffen wie Aloe Vera, Kamille oder Jojobaöl. Bei fettiger Haut sollten die Produkte Unreinheiten binden und die Haut fettfrei, aber feuchtigkeitsspendend versorgen.

Viele Bodylotions bieten zudem besondere Inhaltsstoffe: Urea versorgt besonders trockene Haut mit Feuchtigkeit, Shea Butter macht die Haut schön elastisch. Vitamin E hat einen Anti-Aging-Effekt und reifere Haut wird durch Hyaloronsäure aufgepolstert.

Daneben gibt es aber auch Inhaltsstoffe, die fragwürdig sind und stark diskutiert werden. Dazu gehören Paraffinöle und Silikonverbindungen. Experten warnen, dass Erstere sich wie ein Film auf die Haut legen und so die natürlichen Regenerationsmechanismen der Haut stören. Silikonverbindungen sind von der Umwelt nur schwer abbaubar, die Hersteller wehren sich aber vehement gegen Vorwürfe, dass diese Bestandteile krebserregend seien oder den Hormonhaushalt stören würden.

Bodylotions im Test: die Favoriten

Das Testportal AllesBeste hat in Zusammenarbeit mit der Redaktion 15 Bodylotions getestet. Testsieger ist die Repair & Care Body Lotion von Nivea. Die Lotion hat eine cremige Konsistenz, die sich gut dosieren und leicht verteilen lässt. Zudem zieht sie rasch ein und hinterlässt keinen klebrigen Film auf der Haut. Das zarte Hautgefühl hält auch am nächsten Morgen noch an. Durch die Lotion sollen auch die natürliche Schutzschicht und Hautbarriere gestärkt werden.

Eine weitere Empfehlung ist die Biotherm Lait Corporel: Der französische Klassiker erfreut sich schon seit Jahren großer Beliebtheit. Die Lotion lässt sich leicht auftragen und gleichmäßig verteilen. Die Haut wird mit Feuchtigkeit und Nährstoffen versorgt und wird zudem in einen frischen Zitrusduft gehüllt. Dank einer Schutzklappe kann der Pumpspender auch leicht auf Reisen genutzt werden.

Mehr Informationen und weitere empfehlenswerte Alternativen finden Sie im ausführlichen Test von AllesBeste.

Mit diesen sieben Tipps sparen Sie im Alltag viel Geld

Wer ständig zu viel für sein Handy zahlt, sollte dringend den Tarif wechseln. So können Sie je nach Anbieter im Monat bis zu 25 Euro sparen.
Wer ständig zu viel für sein Handy zahlt, sollte dringend den Tarif wechseln. So können Sie je nach Anbieter im Monat bis zu 25 Euro sparen. © Pixabay
Wer sich regelmäßig zuhause vorkocht, anstatt sich mittags was vom Bäcker zu holen oder in der Kantine zu essen, kann bis zu 100 Euro im Monat einsparen.
Wer sich regelmäßig zuhause vorkocht, anstatt sich mittags was vom Bäcker zu holen oder in der Kantine zu essen, kann bis zu 100 Euro im Monat einsparen. © Pixabay
Viele zahlen eine Menge Geld für Fitnessstudios - doch gehen kaum hin, besonders nicht in den Sommermonaten. Kostenlose Fitness-Apps sind oftmals genauso gut - und Sie sparen sich pro Monat 50 bis 80 Euro.
Viele zahlen eine Menge Geld für Fitnessstudios - doch gehen kaum hin, besonders nicht in den Sommermonaten. Kostenlose Fitness-Apps sind oftmals genauso gut - und Sie sparen sich pro Monat 50 bis 80 Euro. © Pixabay
Wer regelmäßig mit dem Rad anstatt mit dem Auto in die Arbeit fährt, muss weniger Benzin zahlen. Dadurch bleibt Ihnen Ende des Monats viel Geld übrig - bis zu 200 Euro mehr.
Wer regelmäßig mit dem Rad anstatt mit dem Auto in die Arbeit fährt, muss weniger Benzin zahlen. Dadurch bleibt Ihnen Ende des Monats viel Geld übrig - bis zu 200 Euro mehr. © Pixabay
Wer nur mit Karte zahlt, verliert irgendwann den Überblick über seine Finanzen. Am Ende des Monats wundert man sich dann, wieso so viel Geld vom Konto abgebucht wurde. Gewöhnen Sie sich an, vor allem Kleinstbeträge mit Bargeld zu zahlen. Dadurch achten Sie mehr aufs Geld und sparen so schon mal bis zu 100 Euro im Monat.
Wer nur mit Karte zahlt, verliert irgendwann den Überblick über seine Finanzen. Am Ende des Monats wundert man sich dann, wieso so viel Geld vom Konto abgebucht wurde. Gewöhnen Sie sich an, vor allem Kleinstbeträge mit Bargeld zu zahlen. Dadurch achten Sie mehr aufs Geld und sparen so schon mal bis zu 100 Euro im Monat. © Pixabay
Besonders im Sommer ist kaltes Leitungswasser mit Früchten oder Zitronen eine Wohltat. Zudem ist es auf Dauer günstiger, als ständig Limonaden & Co. zu kaufen. Wer darauf verzichtet, kann mit einem Plus von 50 Euro auf dem Konto rechnen.
Besonders im Sommer ist kaltes Leitungswasser mit Früchten oder Zitronen eine Wohltat. Zudem ist es auf Dauer günstiger, als ständig Limonaden & Co. zu kaufen. Wer darauf verzichtet, kann mit einem Plus von 50 Euro auf dem Konto rechnen. © Pixabay
In den Urlaub fahren entspannt - aber nur, wenn er nicht zu sehr ins Geld geht. Nutzen Sie Frühbucherrabatte oder Last-Minute-Angebote statt im Reisebüro zu buchen. Dadurch zahlen Sie bei einer Reise schon mal 200 bis 300 Euro weniger.
In den Urlaub fahren entspannt - aber nur, wenn er nicht zu sehr ins Geld geht. Nutzen Sie Frühbucherrabatte oder Last-Minute-Angebote statt im Reisebüro zu buchen. Dadurch zahlen Sie bei einer Reise schon mal 200 bis 300 Euro weniger. © Pixabay

Kommentare