"Kulturgau"-Veranstaltungstipps für Januar

Alternative Konzert-Highlights der Region

Landkreis - Neben großen kommerziellen Veranstaltungen gibt es in der Region und darüber hinaus auch eine Vielzahl kleiner Clubs und Initiativen, die sich alternativen Formen von Musik widmen. Der Kulturgau beschäftigt sich bewusst mit Konzerten, die ansonsten eher „unter dem Radar“ zu finden sind, und möchte sie sichtbar machen.

Ungewollt ist diesmal Rosenheim ein kleiner Schwerpunkt, der dennoch schön aufzeigt wie vielfältig die dortige Kulturszene ist. Neben einigen Metal-Musiken, vernachlässigt der Kulturgau keinesweges die lauten schrägen AvantJazz-Töne (Mats Gustafsson!), goutiert diametral die stillen Klänge von Chris Gall und Balloon Pilot und weist unzuständigerweise auf den bayerischen Reggae von Mista Wicked hin. 


Ansonsten natürlich immer gerne Fuzzblues von Nerds aus dem Underground. Noch ein kurzer Hinweis. Wer sich als Band für das Newcomer-Festival in der Vetternwirtschaft Rosenheim am 18.April interessiert, kann sich bis 23. Feburar unter vetternbooking@yahoo.de bewerben.

Samstag, 4. Januar


Hang Loose Bar (Rosenheim): Mista Wicked

Wenngleich in Rosenheim beheimatet ist der Reggae Jamaikas der Sound von Mista Wicked. In bayerisch singt er über die großen und kleinen Themen des Lebens - über Krieg und Frieden, über unser Verhältnis zur Natur oder Missgeschicke des Alltags. 

Beginn: 19.30 Uhr 

Preis: Eintritt frei 

Weitere Infos: facebook.com/

Freitag, 10. Januar

Black Box (Burgkirchen): Groza, Anniverzero, Raid Crew

Die Rockbühne in der Blackbox Burgkirchen bietet einen Tag vor dem Bavarian Battle in Rosenheim auch einen Gig mit drei Metal-Bands. Hier treffen Black-Metal (Groza), MetalCore (Anniverzero) und Old-School- Metal (Raid Crex) aufeinander und versprechen Headbangern ein adäquates Nackentraining. 

Beginn: 20 Uhr 

Preis: Abendkasse 

Weitere Infos: facebook.com

Video:

Samstag, 11. Januar

Lokschuppen (Rosenheim): Bavarian Battle mit Negator, Infestus, Path Of Destiny, Eridu und Torture Slave

„Bang that head that doesn´t bang“ - dieses legendäre Motto des ersten Metallica-Albums könnte auch für diesen Abend gelten. Für Metalheads wird dieser Abend sicher ein Fest. Insgesamt fünf Bands aus dem Thrash-, Death- und Blackmetal-Genre growlen auf dem Bavarian Battle im Lokschuppen um die Gunst der Kuttenträger. Die United Metalheadz aus München organisieren hierzu sogar eine gemeinsame Busfahrt. 

Beginn: 18.30 Uhr 

Preis: Abendkasse 15 Euro 

Weitere Infos: facebook.com

Donnerstag, 16. Januar 

Kulturfabrik (Kufstein): Electric Super Wolfes, Mr. G. & The Feedback Bastards, Getting Away With Murder

Ein Abend mit österreichischen Bands, die sich zwischen HeavyRock (Mr. G.) und FuzzBlues- StonerPsychedelic (Electric Super Wolfes) bewegen. Musik ohne Rückendeckung von Trends. 

Preis: Abendkasse 18,00 Euro 

Beginn: 20 Uhr 

Weitere Infos: www.kufa.at 

Samstag, 18. Januar

Vetternwirtschaft (Rosenheim): Spika in Snüzz, Danke Schatz, Me Worst And The Gimme Talents

Ein Abend mit Bands aus München und Trostberg der ganz dem Punk, Punkrock und Progressive-Punk gewidmet ist. Spika In Snüzz können mit einer der eher wenigen Frontfrauen in diesem Genre aufwarten. Me Worst And The Gimme Talents verlassen sich auf das Covern von Klassikern in Punkrockmanier. Bei Danke Schatz bekommt man erstmal eine Sicherheitswarnung wenn man auf die Homepage möchte. Stilistisch aber durchaus ambitionierter, treibender Melodic-Punkrock. Ein Abend für Genrefans. 

Preis: Abendkasse 

Beginn: 20 Uhr 

Weitere Infos: www.vfbk.net 

Donnerstag, 23. Januar 

JazzIt (Salzburg): The Underflow: David Grubbs + Mats Gustaffson + Rob Mazurek

Das Highlight für Avant-/ImproJazz-Connaisseure! The Underflow ist das brandneue Projekt von Saxofonist Mats Gustafsson, Trompeter Rob Mazurek und Gitarrist David Grubbs. Sowohl Mazurek und Grubbs, als auch Grubbs und Gustafsson spielten bereits gemeinsam. Das Trio entstand 2019 erst auf Anregung von außen und war eigentlich nur als Formation für zwei Konzerte geplant. Inmitten einem dichtem, von Electronics fabrizierten Klangteppich, bewegen sich diese exzellenten Musiker zwischen hochenergetischen Improvisationen und sanften, sphärischen Lines. 

Preis: Abendkasse 18,00 Euro 

Beginn: 20 Uhr 

Weitere Infos: www.jazzit.at 

Samstag 25. Januar

AstA Kneipe (Rosenheim): Hard Attack V, mit Fatal Error, Zodiac Ass, Ironkid

Die härteste Party der Stadt wird 5! Die AstA-Kneipe feiert das mit gleich drei Liveacts. Neben den Metalcore-Landkreis-Matadoren Fatal Error , teilen sich noch die Passauer Thrasher Zodiac Ass und die Stonerrocker Ironkid die Bühne. 

Beginn: 20 Uhr 

Preis: Abendkasse 

Weitere Infos: facebook.com

Samstag, 25. Januar

Cafe Weinmüller (Siegsdorf): Baloon Pilot

Balloon Pilot könnte manch einer bereits vom Heimat-Sound-Festival kennen. Sie sind definitiv keine Partyband. Ihre Liveperformance benötigt Konzentration und Stille, sowie ein Publikum, das sich gerne der inneren Reise der Künstler anschließt. Balloon Pilot stellen im Cafe Weinmüller ihr neues Album "Blankets" vor. 

Beginn: 19.30 Uhr 

Preis: Abendkasse 

Weitere Infos: chiemgau24.de

Montag, 27. Januar

Stadtbibliothek (Rosenheim): Chris Gall: Room of Silence - Solokonzert

Der Münchner Pianist Chris Gall hat das Gegenprogramm zum täglichen Alltagslärm. Sein Solo-Album „Room of Silence“ ist eine Oase der Stille, bietet der Seele des Zuhörers Gelegenheit, sich zu erholen. In Eigenkompositionen und vier Covers horcht der Münchner Klavierspieler ganz tief in sich hinein. Bemerkenswert ist, dass Chris Gall auch dem Raum zwischen zwei ageschlagenen Noten einige Bedeutung zumisst. Chris Gall studierte am legendären Berklee College of Music 

Beginn: 19.30 Uhr 

Preis: AK 15,00 Euro, VVK 13,00 Euro + VVK-Gebühr 

Weitere Infos: stadtbibliothek.rosenheim.de

 

Christian Eder

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare