Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Warnhinweise für Spielkonsolen gefordert

Weimar - Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte ist wegen suchtgefährdeter jugendlicher Onlinespieler für Warnhinweise auf den Geräten.

“Zu viel PC- und Spielekonsum kann die Gesundheit schädigen. Deshalb müssen entsprechende Warnhinweise auf die Spielekonsolen“, sagte der Mediziner Rainer Riedel aus Köln am Freitag in Weimar.

Der Verband plädierte außerdem für die Aufnahme von Medienerziehung in die Gesundheitsvorsorge bei Kindern und Jugendlichen. In Weimar diskutieren seit Freitag rund 500 Mediziner die Auswirkungen von PC- und Internetnutzung auf Kinder und Jugendliche.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare