Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Videospiele gegen Fettleibigkeit

Chicago - Videospiele, die zur Bewegung anregen, erhöhen den Energieaufwand so stark, dass sie Fettleibigkeit entgegenwirken können.

Das haben Wissenschaftler zweier amerikanischer Universitäten herausgefunden. Wie sie in der Online-Ausgabe der Zeitschrift “Archives of Pediatrics & Adolescent Medicine“ berichten, hatten sie 39 Schulkinder zuerst auf einem Laufband gehen und dann nach einer Pause eins von sechs sogenannten “Exergames“ spielen lassen, bei denen man zum Beispiel tanzen oder boxen muss. Dabei stellten sie fest, dass die Kinder bei den meisten Spielen etwas mehr Energie verbrauchten als beim Gehen mit einer Geschwindigkeit von fünf Stundenkilometern.

Das entspricht nach Angaben der Forscher aktuellen Empfehlungen zur sportlichen Betätigung von Kindern. Außerdem hätten die Versuchskinder grundsätzlich viel Spaß an den Spielen gehabt. “Exergaming ist sehr wahrscheinlich nicht die Lösung für das allgemeine Problem des Bewegungsmangels von Kindern. Aber es könnte eine neue Strategie sein, um die sitzend verbrachte Zeit zu verringern, die Teilnahme an Übungen zu steigern und die Freude am Sport zu fördern“, schließen die Wissenschaftler.

(Quelle: “Archives of Pediatrics & Adolescent Medicine“, Online-Vorabveröffentlichung)

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare