Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Studie: Lärm schadet Konzentration

Lärm Schlaf Bett
+
Verkehrslärm stört Nachtruhe und Erholung.

Autos oder Züge - selbst nachts ist oft viel los. Problematisch wird das für uns, wenn der Verkehrslärm unseren Schlaf stört. Eine Studie zeigt jetzt die Folgen von Lärm beim Schlaf.

Die Studie des Deutschen Luft- und Raumfahrtzentrums in Köln hat 73 Erwachsenen untersucht. Die Probanden wurden mehrere Nächte hintereinander im Schlaflabor mit Geräuschen von Zügen, Autos und Flugzeugen beschallt.

Am Folgetag prüften die Forscher um Eva-Maria Elmenhorst unter anderem Aufmerksamkeit, Gedächtnis und Reaktionszeit. Zwar litt die Schlafqualität am stärksten unter Zuglärm, gefolgt von Auto- und Flugzeuggeräuschen.

Aber unabhängig vom jeweiligen Verkehrsmittel beeinträchtigte die Geräuschkulisse die Leistungen der Probanden am folgenden Morgen in ähnlichem Ausmaß, wie die Forscher auf einem Schlafkongress in San Antonio berichteten.

Dies zeige, dass Verkehrslärm die Nachtruhe und die Erholung störe, sagt Elmenhorst. Für einen gesunden Schlaf sei eine ruhige Umgebung wichtig. Dies gelte insbesondere für geräuschempfindliche Menschen, etwa Kinder, Schichtarbeiter, Senioren oder Patienten mit chronischen Erkrankungen.

DAPD

Kommentare