Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wegen Metallteilen

Maggi ruft „5 Minuten Terrinen“ zurück

Maggi „5 Minuten Terrine“
+
Maggi ruft zwei seiner „5 Minuten Terrinen“ zurück. Betroffen sind die Sorten „Kartoffelbrei mit Steinpilzen“ und „Kartoffelbrei mit Röstzwiebeln und Croûtons“ zurück.

Vorsicht bei „5 Minuten Terrine“ von Maggi: Zwei Sorten des Fertiggerichts könnten Metallteile enthalten. Der Hersteller hat nun einen Rückruf gestartet.

Singen - Maggi ruft zwei Sorten „5 Minuten Terrine“ zurück, weil Metallteile in den Fertiggerichten sein könnten. Betroffen seien die Sorte „Kartoffelbrei mit Steinpilzen“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31. Mai 2023 und den Chargennummern 21270703Z, 21280703Z und 21290703Z sowie „Kartoffelbrei mit Röstzwiebeln und Croûtons“ mit demselben Mindesthaltbarkeitsdatum und der Chargennummer 21280703Z, teilte Nestlé Deutschland mit. Der Hersteller warnte vor dem Verzehr der betroffenen Produkte. Bei einer Rückgabe im Handel erhalten Kunden demnach auch ohne Kaufbeleg ihr Geld zurück.

Service: Bei Fragen zum Rücknahmeverfahren können sich Kunden täglich von 8.00 Uhr bis 22.00 Uhr an den Nestlé-Verbraucher-Service wenden unter +49-800-0117102. dpa

Kommentare