Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kostenlose Hautkrebs-Untersuchung

Beim Hautkrebs-Screening nimmt der Arzt jedes mögliche Anzeichen für eine Erkrankung ganau unter die Lupe.

Berlin - Immer mehr Deutsche lassen sich auf Anzeichen für Hautkrebs untersuchen. Über sechs Millionen machten 2009 ein solches Screening. Die Vorsorgeuntersuchung ist kostenlos, aber nicht für jeden.

Mehr als sechs Millionen Menschen haben sich im vergangenen Jahr kostenlos auf mögliche Anzeichen für Hautkrebs untersuchen lassen. Nach Angaben der Kassenärztlichen Bundesvereinigung gingen 3,5 Millionen Frauen und 2,6 Millionen Männer im Alter von 35 bis 74 Jahren zu dem Screening. Daraus ergebe sich eine Teilnahmerate von etwa 15 Prozent.

Die gesetzlich Versicherten ab 35 Jahren haben seit Juli 2008 alle zwei Jahre Anspruch auf das Screening. “Wir wollen uns des Themas Vorsorge verstärkt annehmen“, teilte die Vereinigung mit. “Denn viele wissen gar nicht, dass ihre Krankenkasse die Kosten für die womöglich lebensrettenden Untersuchungen übernimmt.“

dpa

Kommentare