Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zunahme bereitet Sorgen

Fehler in der Küche Ursache für Darm-Infektionen?

Hilpoltstein - Das Bundesinstitut für Risikobewertung ist über die wachsende Zahl der Infektionen mit dem Darmkeim Campylobacter besorgt. Die Fachleute sehen eine Hauptursache des Problems in der Küche.

Pro Jahr verzeichne das Institut inzwischen 65 000 Erkrankungen - mit steigender Tendenz, berichtete der Präsident des Instituts, Andreas Hensel, am Mittwoch bei einem Besuch in Hilpoltstein (Landkreis Roth).

Die Bakterien verursachen unter anderem Darmentzündungen und Durchfall. Besonders häufig trete die Erkrankung bei jungen Leuten zwischen 18 und 25 Jahren auf. Der Grund dafür sei wohl, dass viele von ihnen keine Erfahrung mehr in der Küche hätten.

Das Campylobacter-Bakterium werde häufig beim falschen Umgang mit belastetem Hühnerfleisch auf den Menschen übertragen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare