Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Herzschwäche - Tai Chi bessert Lebensqualität

Tai Chi
+
Chinesen üben bis ins hohe Alter: Tai Chi bessert Lebensqualität bei Herzschwäche.

Die chinesische Heilgymnastik Tai Chi kann bei Menschen mit chronischer Herzschwäche die Lebensqualität bessern. Nun haben amerikanische Wissenschaftler das in einer Studie belegt.

Das zeigt eine amerikanische Studie an 100 Patienten mit systolischer Herzinsuffizienz. Eine Hälfte der Teilnehmer übte zwei Mal wöchentlich für jeweils eine Stunde die Kombination aus fließenden Bewegungen und Atemtechnik. Die übrigen Patienten wurden ebenso häufig mit Informationen und Tipps zu der Erkrankung aufgeklärt.

Am Ende des zwölfwöchigen Kurses hatte Tai Chi zwar nicht die körperliche Leistungsfähigkeit oder die Sauerstoffaufnahme der Teilnehmer gesteigert, wie die Forscher der Universität Harvard im Fachblatt “Archives of Internal Medicine“ schreiben. Aber im Vergleich zu den anderen Patienten genoss diese Gruppe eine höhere Lebensqualität, war zufriedener und selbstsicherer bei körperlichen Aktivitäten.

(Quelle: “Archives of Internal Medicine“, Vol. 171, S. 750-757)

dapd

Kommentare