Galle war schon doppelt so groß

Krass: Frau werden 468 Gallensteine entfernt - weil sie das jeden Tag aß

Die Ärzte staunten nicht schlecht, als sie die 58-jährige Chinesin operierten: Ihre Gallenblase war auf die doppelte Größe angeschwollen – wegen ihrer Lieblingsspeise.

"Die Gallenblase war fast doppelt so groß wie normal. Eigentlich ist eine Gallenblase so groß wie die Faust eines Erwachsenen" – das ist die nüchterne Diagnose von Dr. Shen Zhangyi aus dem chinesischen Wuhan.

Frau hat 17 Jahre lang Gallensteine - war ihre Ernährung dran schuld?

Zuvor musste er eine 58-jährige Patientin notoperieren – und sage und schreibe 468 Gallensteine entfernen. Diese hatte er durch eine Ultraschalluntersuchung entdeckt. Das Pikante daran: Allerdings wusste die Betroffene bereits seit 17 Jahren darüber Bescheid.

Doch sie wollte sich anfangs nicht unters Messer legen und begann stattdessen, viel Sport zu treiben. So dachte sie, könnte sie dem entgegenwirken. Doch es half alles nichts. Schließlich fanden die Ärzte heraus, dass die 58-Jährige jeden Tag Fettiges und Frittiertes aß – und das über Jahrzehnte.

Auch tragisch: Diese Frauen aßen Kürbissuppe - kurz darauf landen sie in der Notaufnahme.

Gegenüber der britischen Daily Mail vermutet daher ihr Arzt Dr. Zhangyi, dass ihre ungesunde Ernährung der Grund für ihre Beschwerden sei. Wenn Gallensteine nicht behandelt würden, so der Arzt weiter, könnte die Galle erheblichen Schaden erleiden und Betroffene sogar an Gelbsucht erkranken. Das bekannteste Symptom sind eine gelblich verfärbte Haut sowie Iris im Auge.

Allerdings erklärte jetzt ein Sprecher der "British Society of Gastroenterology", dass viele verschiedene Faktoren die Entstehung von Gallensteinen begünstigen können. Der 58-jährigen chinesischen Patientin geht es heute wieder gut. Sie erholt sich nun im Krankenhaus.

Lesen Sie auch: Hilft Schnaps nach dem Essen wirklich der Verdauung?

jp

Mit diesen zehn Tipps werden Sie garantiert über 100 Jahre alt

Hätten Sie es gewusst?

Rubriklistenbild: © Facebook / Better News (Screenshot)

Zurück zur Übersicht: Gesundheit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser