Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gesund Abnehmen

DASH-Diät wieder zur besten Diät gekürt: So funktioniert herzgesund abnehmen

Viel Obst und Gemüse ist wesentlicher Bestandteil der DASH-Diät.
+
Viel Obst und Gemüse ist wesentlicher Bestandteil der DASH-Diät.

Am 7. März ist Tag der gesunden Ernährung! Die DASH-Diät gilt als eine der gesündesten Ernährungsformen. Wer drei Regeln befolgt, soll einfach und ohne Hungern Kilos verlieren.

Bereits 2013 wurde sie zur besten Diät gekürt - und letztes Jahr war es wieder so weit: Zum achten Mal in Folge befanden US-Ernährungsexperten die DASH-Diät als gesündeste Diät überhaupt. Wer von der Ernährungsform noch nie gehört hat, muss sich nicht wundern: Der Begriff steht für "Dietary Approaches to Stop Hypertension" und kommt aus dem englischsprachigen Raum - Hypertonie steht für Bluthochdruck.

Das Tolle an der DASH-Diät: Keine Lebensmittel sind verboten

Die DASH-Diät wurde eigentlich von Medizinern entwickelt, um zu hohen Blutdruck, Übergewicht, zu hohe Cholesterinwerte sowie Diabetes zu behandeln. Das Gute am Ernährungskonzept: Keine Lebensmittel sind verboten. Die drei Hauptregeln schränken die Auswahl an Speisen allerdings schon etwas ein, wie das Sportler-Portal fit for fun berichtete.

Das könnte Sie auch interessieren: DASH-Diät: Das hält Ihr Garten für diese Ernährungsumstellung bereit.*

Die drei Hauptregeln der DASH-Diät im Überblick:

  • Rotes Fleisch, Zucker, Salz und Alkohol besser meiden.
  • Gehärtete Pflanzenfette wie Kokos- oder Palmöl erhöhen den Blutdruck und sollten deshalb ebenfalls reduziert oder am besten weggelassen werden.
  • Erlaubt ist Obst, Gemüse, mageres Fleisch und Geflügel, Fisch sowie Vollkornprodukte.

Mehr zum Thema Ernährung: Hilft Honigwasser wirklich beim Abnehmen?

Zur Blutdruck-Umfrage:

Bewusster einkaufen und achtsamer essen bei der DASH-Diät

Renate Rudi, Mitarbeiterin von fit for fun, hat die DASH-Diät auf ihre Umsetzbarkeit im Alltag getestet. Und kommt zu einem positiven Ergebnis: "DASH lässt mich jedoch bewusster einkaufen und vor allem achtsamer essen. Darauf kommt es an. Das nehme ich auf jeden Fall als Inspiration mit."

Ganz unproblematisch war der fünftägige DASH-Selbstversuch allerdings nicht: "Der Verzicht auf Salz, Zucker und Co. fällt mir schwer. Das wird mir vor allen Dingen beim Lunch klar: Zu gern würde ich meine Tomaten im Salat salzen und auch beim Kuchen einer ­Kollegin zugreifen", schreibt Rudi in ihrem Artikel für fit for fun.

Das könnte Sie auch interessieren: Neuer Diät-Trend aus Übersee - Personal Trainer von J.Lo verrät einfachen Trick.

Weiterlesen: Nur mit diesem Rezept nimmt man ab, meint Tim Mälzer.

(jg) *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Zehn Snacks, die Sie bei Ihrer Diät unterstützen – und Heißhunger vorbeugen

dunkle Schokolade
Wer glaubt, während einer Diät auf Schokolade verzichten zu müssen, der irrt. Edelbitterschokolade mit mindestens 70 Prozent Kakaoanteil stoppt Süß-Gelüste - und weil sie so gehaltvoll schmeckt, schafft man auch nur ein bis zwei Stück anstatt die ganze Tafel zu verspeisen. © Karen Kaspar/Imago
Frau sitzt auf dem Sofa und isst Erdbeeren
Obst ist dank seiner vielen Vitamine und Nährstoffe sehr gesund. Dennoch sollten Sie davon nicht zu viel essen - wegen des vielen natürlichen Fruchtzuckers. Stattdessen sollten Sie lieber zu zuckerarmen Früchten wie Beeren, Pflaumen, Grapefruit oder Orangen greifen. © Tanya Yatsenko/Imago
Apfel
Ein Apfel am Tag - und Du brauchst keinen Arzt: So lautet das bekannte englische Sprichwort. Die Vorteile des heimischen Obstes: Der enthaltene Ballaststoff Pektin hat sättigende Wirkung und hält den Blutzucker konstant, was Heißhungerattacken vorbeugt.  © Martin Wagner/Imago
Getrocknete Apfelringe
Auch Trockenobst eignet sich hervorragend als gesunder Snack für zwischendurch. Jedoch ist Trockenobst in der Regel zuckerhaltiger als frisches Obst, weshalb Sie es in Maßen essen sollten.  © Ute Grabowsky/Imago
Tomate-Mozzarella-Salat
Tomaten enthalten Vitamin A, B1, B2, C und E. Mozzarella zählt zu den kalorienarmen Käsesorten. Gemischt zu einem leckeren Tomate-Mozzarella-Salat macht sich die Kombi auch gut als gesunde Zwischenmahlzeit.  © Marko Volkmar/Imago
Silberne Schüssel mit Joghurt und Obst
Eiweißhaltige Speisen halten lange satt und versorgen den Körper mit wertvollen Mineralstoffen wie Kalzium. Joghurt etwa zählt zu den Lebensmitteln, die sich auch als Snack für zwischendurch eignen. Wer frisches Obst dazu gibt, sorgt für eine fruchtige Note.  © Imago
Nüsse auf einem Tisch
 © kvkirillov/Imago
Mann hält Walnüsse in der Hand
Walnüsse sind gute Magnesium-Lieferanten. 100 Gramm enthalten rund 130 Milligramm.  © Imago
Kräuterquark
Anstatt abends vor dem Fernseher schwach zu werden und alle guten Diätvorsätze über Bord zu werfen, sollten Sie besser zu einem fettarmen Hüttenkäse- oder Kräuterquarkdip mit Gemüsesticks greifen. Das hat weniger Kalorien - und schmeckt trotzdem lecker. © Andre Bonn/Imago
Mann macht sich einen grünen Smoothie
Promis und Fitnessgurus schwören auf einen grünen Smoothie zum Frühstück oder als Snack zwischendurch - kein Wunder, schließlich macht er pappsatt und Sie können alles an Gemüse und spritzigen Früchten hineinmixen, wie es Ihnen gerade beliebt. Hauptbestandteile sind meist frischer Spinat, Gurke, Zitrone, Avocado und Minze. Zudem können Sie nach Geschmack noch zuckerarme Früchte wie Beeren oder Kiwis für etwas Süße hinzufügen. © Ivan Gener/Imago

Kommentare