Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gut zu wissen

Corona-Schnelltest ist positiv? Was jetzt zu tun ist

Wenn der Corona-Schnelltest positiv ausfällt, müssen Sie einiges beachten. (Symbolbild)
+
Wenn der Corona-Schnelltest positiv ausfällt, müssen Sie einiges beachten. (Symbolbild)

Der Corona-Test ist positiv? Dann muss sofort gehandelt werden. Die Redaktion erklärt, was Sie bei einem positiven Schnell- oder PCR-Test zu tun haben.

München – „Ach echt, du hast Corona?“ Noch vor ein paar Monaten hat man nur hier und da mal von einem Freund oder Bekannten gehört, er hätte sich mit Corona infiziert. Mit der hochansteckenden Variante Omikron ist eine Infektion zur Normalität geworden. Ständig begibt sich jemand anderes aus dem näheren Umfeld in Isolation oder Quarantäne. Kein Wunder, bei einer landesweiten Rekord-Inzidenz von 706,3 (Stand: 21. Januar).
Was genau zu tun ist, wenn der Schnell- oder PCR-Test plötzlich positiv ist, weiß 24vita.de.*

Sie sind zu Hause und ihr Schnelltest ist positiv? Dann müssen Sie diesen laut Bundesgesundheitsministerium nicht dem Gesundheitsamt melden. Man ist aber verpflichtet, unverzüglich einen PCR-Test durchführen zu lassen, etwa beim Hausarzt. Alternativ kann man sich unter der Telefonnummer 116 117 melden, um einen Termin für einen PCR-Test zu bekommen. Der PCR-Test ist kostenlos für alle, die einen positiven Schnelltest haben. „Bis zum Bestätigungstest sollte man zu Hause bleiben und sich an die AHA-+L-Regel halten“, schreibt das Bundesgesundheitsministerium auf der offiziellen Webseite.

Positive Schnelltests sind übrigens nicht meldepflichtig. Anders sieht es aus, wenn Sie bei einer offiziellen Teststelle gewesen sind. In diesem Fall melden Mitarbeiter Ihr Testergebnis umgehend offiziell. Bis Sie sich mit einem negativen PCR-Test freigetestet haben, gilt die Quarantäne-Pflicht. *24vita.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.