Veranstalter findet kreative Lösung

Musik-Hammer: Legendäres deutsches Festival findet doch statt - trotz Corona

Der Festival-Sommer ist zumindest ein kleines bisschen gerettet. Denn trotz Corona findet ein legendäres Festival statt. Aber anders als gedacht.

  • Wegen des Coronavirus wurden sämtliche Festivals für den Sommer 2020 abgesagt.
  • Die Organisatoren eines der legendärsten haben sich jetzt eine Alternative überlegt.
  • Gefeiert wird nicht vor Ort, sondern im eigenen Wohnzimmer.
  • Hier finden Sie alle aktuellen Corona-News aus Deutschland.

Wacken - Bei dieser Nachricht dürften selbst die hartgesottensten Heavy-Metal-Fans die ein oder andere Träne (natürlich heimlich) verdrückt haben. Denn trotz Corona findet eines der legendärsten Festivals auch in diesem Sommer statt. 


Die Veranstalter des größten und bekanntesten Heavy-Metal-Festivals haben sich etwas Besonderes einfallen lassen: Auch 2020 wird Wacken stattfinden. Allerdings wird auch bei dem Festival, ähnlich wie bei Geisterspielen in der Bundesliga*, einiges anders sein. Zwar nicht im beschaulichen Dörfchen in Schleswig-Holstein, sondern vom 29. Juli bis 1. August als Online-Festival unter dem Motto „Wacken World Wide“!


Wacken 2020: Festival findet trotz Corona statt - im eigenen Wohnzimmer

Die Organisatoren haben sich gedacht: „Wenn ihr nicht nach Wacken könnt, kommt Wacken eben zu euch!“ Das Festival wird auf wacken-world-wide.com sowie auf der Website und in der App von MagentaMusik 360 und MagentaTV zu sehen sein. Komplett kostenlos.

Neben unveröffentlichten Konzerten sollen auch zahlreiche Live-Auftritte gestreamt werden. Diese sollen alle an einem geheimen Ort produziert werden, wie Bild erfahren haben will. Die Konzerte sollen dabei mit einer neuartigen Technik aufgenommen werden. „Das Niveau wird Hollywood sein. So etwas hat die Welt noch nicht gesehen“, so ein Produktionsarbeiter gegenüber dem Blatt. 

Legendäres Festival findet statt: Heavy-Metal-Fans jubeln

Die Reaktionen der Heavy-Metal-Fans ließen in den sozialen Medien nicht lange auf sich warten: „Danke, ihr seid die Geilsten“ oder „Saugeil, freu mich“, um nur einige zu nennen.

Auch erste Bands wurden von den Organisatoren schon genannt: Neben Blind Guardian und Kreator werden auch In Extremo, Beyond the Black, oder Heaven Shall Burn das Festival-Feeling in die Wohnzimmer bringen. 

Eigentlich sollte das Open-Air-Festival vom 30. Juli bis 1. August im kleinen Dorf Wacken wie in den 30 Jahren zuvor stattfinden. Mit 75.000 Besuchern. Corona* machte den Veranstaltern aber einen Strich durch die Rechnung. Thomas Jensen, ein Wacken-Mitbegründer, erzählte damals: „Diese Nachricht trifft uns tief und muss auch von uns erst einmal verarbeitet werden.“ Es scheint, sie haben die Absage verarbeitet und mit dem neuen Plan schon jetzt viel Heavy-Metal-Fans glücklich gemacht. *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © picture alliance/Axel Heimken/dpa

Kommentare