„Dienst nach Vorschrift“

Netto-Personal mit Panne - Es hängte internen „Zusatz zur Tagesmail“ in Filiale auf

Fail Netto Supermarkt
+
Das Missgeschick war überall zu sehen.

Der Fail des Angestellten einer Netto-Filiale amüsiert die Internet-Gemeinde. Er hat einen internen „Zusatz zur Tagesmail“ aufgehängt.

  • Einem Netto-Mitarbeiter unterlief ein witziges Missgeschick. 
  • Er brachte eine interne Notiz in der Filiale an.
  • Facebook-Nutzer lachen sich schlapp.
  • Einige erzählen von ähnlichen Vorkommnissen in anderen Filialen.

Ein Fauxpas eines Netto-Angestellten sorgt für große Lacher im Netz. Der Mitarbeiter hatte wohl in aller Eile zwei kleine, jedoch entscheidende Dinge überlesen. Statt die eigentliche Anweisung des Chefs umzusetzen, offenbarte der Unglücksrabe vielmehr was er eigentlich zu tun gehabt hätte. Weshalb nun die E-Mail des Chefs an wohl zwölf verschiedenen Stellen im Laden hängt. 

Netto: Fehler des Personals unterhält das Internet

Jedoch muss man ihm oder ihr auch zugute halten, dass derzeit die Belastung für das Personal enorm ist. Dennoch ist das Missgeschick natürlich ein amüsantes Fundstück. Doch was war genau passiert? Im Schreiben heißt es: „Bitte drucken sie das Plakat im Anhang 12 mal aus und verteilen sie die Zettel überall in ihrer Filiale. Bitte einfach in Sichthöhe in die Preisleiste einhängen.“ Gesagt getan. 


Pflichtbewusst hängt das Papier nun für alle Kunden gut sichtbar im Laden. Doch wirklich hilfreich ist es für jene nicht. Denn statt das angefügte Plakat auszudrucken, vervielfachte der Mitarbeiter einfach die E-Mail. Somit weiß nun zwar jeder, was eigentlich dort anhängen sollte, doch worum es darin gehen könnte, ist weiterhin schleierhaft. 

Netto-Fauxpas: „Dienst nach Vorschrift“

Zur Rätsels Lösung trägt die Facebook-Seite „Best of Kleinanzeigen“ zwar nicht bei, aber so gelangt der Schnappschuss an die breite Öffentlichkeit. Und die ist von dem „Dienst nach Vorschrift“, wie ein User kommentiert, entzückt. Der Fauxpas bringt zahlreiche Menschen zum Lachen. „Göttlich“, schreibt jemand. Ein anderer Nutzer kommentiert: „Netto halt.

„Scheint bei Netto gerne mal zu passieren. Bei unserem im Ort klebt fast wöchentlich die Anleitung statt des Rückrufs an der entsprechenden Stelle“, berichtet ein weiterer Nutzer von ähnlichen Erlebnissen. 

Auch wenn die gewünschten Informationen bei jener Person offenbar nicht immer ankommen, so ist fast jeder Einkauf eine Geschichte wert. Ein Umstand, der die entstehende Ahnungslosigkeit wohl zumindest in Teilen wettmacht.  

Ein Reddit-User findet mitten im Gestrüpp etwas Unerwartetes. Dennoch passt es irgendwie ins momentane Bild. Außerdem fasziniert ein Twitter-Account mit einer Idee bei Live-Schalten zu Moderatoren.

Kunst-Experten haben faszinierende Entdeckungen beim "Mädchen mit dem Perlenohrring" gemacht.

Wieso schnallt man sich ein 1,80 Meter großes Stofftier hinter sich aufs Motorrad? Die Geschichte hinter diesem Foto erheitert die Nutzer bei Facebook.

Das Coronavirus sorgt noch immer für Ausnahmesituationen in der ganzen Welt. Doch eine Krankenschwester setzt sich nun zur Wehr.

Coronavirus: Großer Fehler in Supermarkt - Viele machen ihn, ohne es zu merken - Jetzt gibt es wohl erste Schilder

Kommentare