+++ Eilmeldung +++

Sturmtief "Bianca" fegt über Region

288 Notrufe, zahlreiche Einsätze und eine evakuierte Regionalbahn

288 Notrufe, zahlreiche Einsätze und eine evakuierte Regionalbahn

In Köln in Fluss gestürzt

Frau (32) aus Bayern ertrinkt wegen Selfie fast in Rhein

  • schließen

Köln - Eine bayerische Touristin stürzte beim Fotografieren in den Rhein und musste stark unterkühlt gerettet werden.

Beinahe wäre es am Freitagmorgen in Köln zu einem Riesen-Unglück gekommen. Eine 32-Jährige aus Bayern, wollte auf Höhe der Deutzer Brücke ein Urlaubsfotos schießen, berichtet bild.de. Dabei stürzte sie in den Rhein. Wie es zu dem Sturz kam, ist nicht bekannt. Der 28-jährige Ehemann, der mit ihr unterwegs war, verständigte sofort die Rettungskräfte. Alarmierte Streifenpolizisten warfen der im Wasser treibenden Frau zwischen einem Ausflugsschiff und der Mauer auf der Rheinpromenade ein Seil zu, an dem sie sich festhalten konnte. 

Kurz darauf reichten sie ihr außerdem einen Rettungsring. Die Kräfte der eintreffenden Feuerwehr retteten die Urlauberin in letzter Sekunde unter Mithilfe von den Strömungsrettern der Tauchergruppe aus dem kalten Rhein. Sie wurde dann unterkühlt zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. 

jv

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT