Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Talkshow abgesagt

Coronavirus-Verdacht bei Wetter-Experte Kachelmann - Testergebnis nun bekannt

Jörg Kachelmann steht unter Coronavirus-Verdacht.
+
Jörg Kachelmann steht unter Coronavirus-Verdacht.

Hat sich Jörg Kachelmann mit dem Coronavirus angesteckt?Der Wetter-Experte musste seine Talkshow absagen. Nun ist das Ergebnis da.

Coronavirus Jörg Kachelmann - Testergebnis ist da

Update vom 5. März 2020: Jörg Kachelmann musste seine Aufzeichnung zur Talk-Show „Riverboat“ absagen. Der Wetter-Experte stand unter Coronavirus-Verdacht. Jetzt gibt Kachelmann via Twitter Entwarnung. Das Testergebnis ist negativ. Der Meteorologe meldete sich am Donnerstag zu Wort und twitterte: 

„...will man auf Nummer sicher gehen. Ich muss die Hoffnungen der Freunde in den Onlinemedien enttäuschen. Und möchte mich für die vielen guten Wünsche bedanken. Es ist erst mal nix mit Coronavirus.“

Coronavirus: Jörg Kachelmann nach schlimmem Verdacht unter Quarantäne

Erstmeldung vom 4. März 2020:

München - Fernsehmoderator und Wetter-ExperteJörg Kachelmann hat Aufzeichnungen für die MDR-Talkshow „Riverboat“ am Mittwoch abgesagt. Er sei auf das Coronavirus getestet worden, schrieb Kachelmann auf Twitter: „Ergebnis in Sachen Covid-19 kommt später heute rein. Je nachdem dauert es dann auch etwas länger mit der Pause“, erklärte der 61-Jährige.

Coronavirus: Wetter-Experte Kachelmann nach Verdacht unter Quarantäne

Eine Sprecherin des MDR bestätigte, dass der Schweizer Moderator erkrankt ist* und daher die Sendungen am 6. und 13. März nicht moderieren kann. Ob ein Verdacht auf Coronavirus besteht, konnte die Sprecherin nicht sagen. Axel Bulthaupt werde Kachelmann in den beiden Sendungen vertreten, schrieb der Sender auf Twitter. Kachelmann moderiert die MDR-Talkshow gemeinsam mit Kim Fisher.

Nachdem das Coronavirus zunächst Halt vor den neuen Bundesländern gemacht hat, hat die neuartige Krankheit mittlerweile auch den Osten der Bundesrepublik erreicht. Lediglich in Sachsen-Anhalt gibt es noch keine offiziellen Fälle (Stand 4. März 2020). 

Coronavirus in Deutschland: Welche Rolle spielt das Wetter? ZDF-Wetterexpertin erklärt mit 3D-Modell

Erstmals aufgetreten war das Coronavirus bei der Firma Webasto im bayerischen Stockdorf - der Firmen-Chef hat jetzt im ZDF bei Markus Lanz über die Zeit gesprochen

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Kommentare