Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Brutale Attacke in Schweinfurt

Versuchter Mord: 32-Jähriger verletzt Bekannten

Schweinfurt - Blutiges Ende eines Saufgelages: Ein Mann einen Bekannten erst brutal angegriffen und ihn dann schwer verletzt liegen lassen. Der Auslöser für den Streit ist unklar.

Der 32-Jährige hatten seinen schwer verletzten bekannten nach der Attacke in einem Aufzug liegen lassen. Nun muss er sich wegen versuchten Mordes verantworten, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Warum es zu der blutigen Auseinandersetzung vor einer Woche gekommen war, war zunächst unklar. Laut Polizeiangaben hatte der Tatverdächtige den 50-Jährigen erst angegriffen und dann in den Aufzug geschleppt. Ein Zeuge entdeckte den blutenden Mann und alarmierte die Rettungskräfte.

Das Opfer musste kurzzeitig auf der Intensivstation behandelt werden. Der mutmaßliche Täter sitzt seit Freitag in Untersuchungshaft.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare