Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fahrer wollte Unfall verhindern

Hendlwagen landet im Straßengraben

Untrasried - Beim Versuch, einen Zusammenstoß mit einem Auto zu verhindern, hat ein 58-Jähriger seinen Hendlwagen in den Straßengraben gelenkt.

Ein Hendl-Verkaufswagen ist bei einem Unfall in Untrasried im Landkreis Ostallgäu im Straßengraben gelandet. Wie das Polizeipräsidium Schwaben Süd am Sonntag mitteilte, hatte der 58 Jahre alte Fahrer am Samstag ein abbiegendes Auto zu spät bemerkt. Beim Versuch, den drohenden Auffahrunfall zu vermeiden, lenkte er den Hendl-Wagen in den Straßengraben. Dort kippte das Fahrzeug um. Der Fahrer überstand den Unfall unverletzt. Für die Rettung des Hendl-Verkaufswagens rückten zwei Abschleppwagen und ein Kran an. Wie die Hendl den Unfall überstanden, konnte die Polizei nicht sagen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare