Schadensträchtiger Lkw-Unfall bei Freising

Unachtsamer Sattelzugfahrer (41) verursacht Vollsperrung auf A92 und 30.000 Euro Schaden

Freising - Am Freitag, 23. Oktober, kam es gegen 6.50 Uhr zu einem Unfall auf der A92 Richtung München. Der Fahrer wurde nicht verletzt, die Bergungsarbeiten gestalten sich allerdings als schwierig:

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:


Zeitgleich zum einsetzenden morgendlichen Berufsverkehr kam zwischen den Anschlussstellen Freising Ost und Freising Mitte auf der A92 ein 41-jähriger Berufskraftfahrer aus Dingolfing mit seinem Sattelzug nach rechts von der Fahrbahn ab. Vermutlich aus Unachtsamkeit touchierte er die rechte Leitplanke und verlor die Kontrolle über sein Gespann. Etwa 500 Meter nach dem Anprall kam das Fahrzeug dann im Grünstreifen zum Stehen. Verletzt wurde der 41-Jährige dabei nicht.

Da die Fahrbahn frei war kam es kaum zur Verkehrsstörungen. Seit 9.45 Uhr laufen die Bergungsarbeiten. Dabei muss die Fahrbahn etwa bis 11 Uhr komplett gesperrt werden. Eine Umleitung ist eingerichtet. Die Bergung gestaltet sich schwierig, da der Sattelzug mittels eines Schwerlastkranes aller Voraussicht nach als Ganzes herausgehoben werden muss. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 30.000 Euro.


Neben einem Großaufgebot der Feuerwehren Eitting, Erding und Freising war die Autobahnmeisterei Freising sowie VPI Freising mit zwei Streifen die vor Ort.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Freising

Rubriklistenbild: © Franziska Kraufmann/dpa

Kommentare