Dreister Angriff bei Traunstein

Verkehrsrowdy "parkt" in Kreisel und attackiert Rentner (82)

Traunstein - Ein rücksichtsloser Verkehrsrowdy hat nicht nur sich und andere gefährdet, sondern auch noch einen Rentner brutal angegriffen:

Am Donnerstagmorgen gegen 8 Uhr befuhr ein 82-jähriger Mann aus dem Landkreis Traunstein die Bundesstraße B306 von Inzell kommend in Richtung Traunstein. Kurz vor der Ortschaft Hammer überholteein dunkler Geländewagen mit Traunsteiner Zulassung den Rentner, zwängte sich direkt vor diesem in die Lücke zu einem vorausfahrenden Lkw und bremste sein Fahrzeug unmittelbar danach so stark ab, dass auch der 82-Jährige sowie die folgenden Fahrzeuge stark abbremsen mussten. 

Nach dem Ortsausgang von Hammer überholte der Geländewagen schließlich auch den Lkw. W ährend der Lastwagen an der Einmündung der Kreisstraße TS5 in Richtung Vogling abbog, setzte der 82-jährige Mann aus Inzell seine Fahrt weiter in Richtung Kreisverkehr B306-Ruhpolding fort. Kurz darauf sah er, dass der Geländewagen in der Einfahrt des Kreisverkehrs anhielt. 

Der Rentner aus Inzell, als auch die folgenden Fahrzeuge, mussten dadurch gezwungenermaßen ebenfalls hinter dem Geländewagen anhalten. Der Fahrer des Geländefahrzeugs stieg aus und ging schnellen Schrittes auf den Rentner zu. Der 82-jährige öffnete das Fenster der Fahrertür, als der Geländewagenfahrer diesen anbrüllte, übel beschimpfte und derart am Hemdkragen packte, dass ein Hemdknopf abriss. Der Rentner erlitt bei dem tätlichen Angriff außerdem eine blutende Wunde an der linken Wange. Anschließend setzte der Verkehrsrowdy seine Fahrt in Richtung Traunstein fort. Zeugen des Vorfalls werden dringend gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Traunstein unter 0861/98730 zu melden.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser