Auf St2550 bei Mettenheim

Beim Abbiegen in Opel gekracht - Frau (56) verletzt

+

Mettenheim - Ein Unfall hat sich am Freitagmittag auf der St2550 ereignet. Laut ersten Informationen von vor Ort übersah eine Skodafahrerin beim Abbiegen einen Opel - es krachte. Die Frau musste aus ihrem Auto befreit werden.

UPDATE, Samstag, 10.15 Uhr: Polizeimeldung

Am Freitag gegen 11.40 Uhr fuhr eine 57-jährige Mühldorferin mit ihrem Skoda von der Autobahn-Ausfahrt Mühldorf-West kommend auf dem Zubringer in Richtung Einmündung zur St2550, wo sie nach links in Richtung Mühldorf auffahren wollte. Sie hätte dort Vorfahrt zu gewähren, übersah jedoch, dass der von links kommende 79-jährige Ampfinger mit seinem Opel geradeaus Richtung Waldkraiburg weiter fahren wollte, weshalb es im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß kam.

Der Opel stieß dabei frontal in die Fahrertür des einbiegenden Skoda, den es dadurch noch entgegen des Uhrzeigersinns drehte, so dass er gerade Richtung Mühldorf zum Stehen kam. In beiden Fahrzeugen lösten die Airbags aus, wodurch der 42-jährige Beifahrer im Opel einen Tinitus im linken Ohr erlitt. Weiter erlitt dieser noch Schürfungen. Der Opel-Fahrer erlitt eine Gurtprellung. Die Skoda-Fahrerin wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste nach ärztlicher Versorgung durch die Feuerwehr heraus geschnitten werden. Sie wurde auch nur leicht verletzt, obwohl die Fahrertür stark nach innen gedrückt worden war. Die Feuerwehr musste zur Befreiung das Dach herunter schneiden. Der Opel wurde frontal stark beschädigt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrfähig und mussten abgeschleppt werden.

Der Straßenmeister aus Ampfing, der sich schon während der Unfallaufnahme um die Absicherungsbeschilderung gekümmert hatte, sicherte weiter bis zum Eintreffen der Abschleppdienste ab. An der kompletten Unfallstelle waren für Sperr-, Ableitungs- und Rettungsmaßnahmen etwa 50 Mann der Feuerwehren Mettenheim, Zangberg, Ampfing und Altmühldorf mit 10 Fahrzeugen anwesend. Die Skoda-Fahrerin wurde mit dem BRK ins Krankenhaus Mühldorf und die Insaßen des Opel beide ins Krankenhaus Altötting verbracht.

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Unfall auf St2550 bei Mettenheim am Freitag

Update 13.30 Uhr:

Ein weiterer Verkehrsunfall in der Region hat sich am Freitagmittag gegen 12 Uhr auf der St2550 bei Mettenheim ereignet.

Eine 56-jährige Skodafahrerin wollte vom Autobahnzubringer Mühldorf West kommend auf die Staatsstraße auffahren und übersah dabei einen mit zwei Personen besetzten Opel Astra, der von Mettenheim in Richtung Waldkraiburg unterwegs war.

Die Unfallverursacherin wurde in ihrem Fahrzeug eingeschlossen und musste von den Feuerwehren aus Mettenheim, Ampfing und Zangberg befreit werden, so die Informationen von vor Ort.

Sie wurde mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Die beiden Insassen im Opel, der 79-jährige Fahrer und sein 42-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt.

Die St2550 musste auf Höhe der Unfallstelle kurzfristig komplett gesperrt werden.

bilder

Erstmeldung 12.30 Uhr: 

Am Freitagmittag hat sich ein schwerer Unfall auf der St2550 zwischen Waldkraiburg und Mühldorf ereignet. Auf Höhe der Autobahnausfahrt Mühldorf West sind hier laut ersten Informationen von vor Ort zwei Autos zusammengekracht. Eine Person ist bei dem Unfall in einem Auto eingeklemmt worden. Informationen über mögliche weitere verletzte Personen liegen derzeit noch nicht vor. Auch ist momentan noch nicht bekannt, wie es zu diesem Unfall gekommen ist.

Rettungskräfte und Feuerwehr sind vor Ort. Wegen dem Unfall ist die St2550 bei Mettenheim derzeit komplett gesperrt.

Weitere Informationen und Bilder folgen!

mh/timebreak21

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare