Fotostrecke

Elf Schafe in Reit im Winkl tot - war es ein Wolf?

1 von 7
Florian Gstatter auf seinem Milchschafbetrieb abends beim Füttern der rund 170 Tiere.
2 von 7
Eines der gefundenen Schafe mit Kehlbiss.
3 von 7
4 von 7
5 von 7
Willi Gstatter vor der Weide auf der Pracht, wo ihm mehrere Schafe gerissen wurden.
6 von 7
An dieser Stelle auf dem Weg zur Mühl-Prach-Alm in 1000 Meter Höhe hat Berufsjäger Martin Stief eine Kamera installiert, damit der Wolf, falls er zurückkehrt, im Bild festgehalten wird. Willi Gstatter auf unserem Foto wechselt die Chipkarte aus.
7 von 7
Willi Gstatter ist nicht grundsätzlich gegen Beutegreifer: auf einem Arm trägt er ein Tatoo mit Wolf, auf dem anderen eines mit einem Bären.

Quelle: chiemgau24.de

Kommentare


Fotostrecke

Elf Schafe in Reit im Winkl tot - war es ein Wolf?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
1 von 7
Florian Gstatter auf seinem Milchschafbetrieb abends beim Füttern der rund 170 Tiere.
2 von 7
Eines der gefundenen Schafe mit Kehlbiss.
3 von 7
4 von 7
5 von 7
Willi Gstatter vor der Weide auf der Pracht, wo ihm mehrere Schafe gerissen wurden.
6 von 7
An dieser Stelle auf dem Weg zur Mühl-Prach-Alm in 1000 Meter Höhe hat Berufsjäger Martin Stief eine Kamera installiert, damit der Wolf, falls er zurückkehrt, im Bild festgehalten wird. Willi Gstatter auf unserem Foto wechselt die Chipkarte aus.
7 von 7
Willi Gstatter ist nicht grundsätzlich gegen Beutegreifer: auf einem Arm trägt er ein Tatoo mit Wolf, auf dem anderen eines mit einem Bären.

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern