Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rettungshund beißt in Giftköder und überlebt

Feuerwehr
+
Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Feuerwehrfahrzeugs.

Ein Rettungshund hat bei einer Übung in Oberfranken einen Giftköder geschluckt und ist gerettet worden. In der Nähe von Burgkunstadt (Landkreis Lichtenfels) habe ein Unbekannter offenbar Wurststücke ausgelegt, in denen blaue Kügelchen versteckt waren, teilte die Polizei am Montag mit. Bei der Übung der Rettungshundestaffel am Sonntag biss den Angaben zufolge ein Springer-Spaniel in die vergiftete Wurst.

Burgkunstadt - Sein Besitzer habe die Gefahr aber schnell bemerkt und einen Tierarzt gerufen. Nun ermittelt die Polizei gegen den unbekannten Täter. dpa

Kommentare