+++ Eilmeldung +++

Sturmtief "Bianca" fegt über Region

288 Notrufe, zahlreiche Einsätze und eine evakuierte Regionalbahn

288 Notrufe, zahlreiche Einsätze und eine evakuierte Regionalbahn

Notruf von Mutter

So rettete die Münchner Leitstelle ein Mädchen am Gardasee

+
  • schließen

München - Einen nicht alltäglichen Fall hatte am Mittwoch (12. Februar) die Münchner Leitstelle zu bewältigen. 

Über 400 Kilometer liegen zwischen München und dem Gardasee in Italien - doch auch diese Distanz überwanden die Mitarbeiter der Münchner Leitstelle professionell. 

Mittwochvormittag erreichte die Integrierte Leitstelle (ILS) ein Anruf aus München, dass ein kleines Kind am Gardasee in Italien Hilfe benötigt. Die Familie aus München ist derzeit im Urlaub am Gardasee, wie die Münchner Feuerwehr auf ihrer Facebookseite berichtet. Doch plötzlich kollabierte das siebenjährige Kind und war nicht mehr ansprechbar.

Entfernung zum Gardasee überwindet Disponent professionell 

Die Mutter wählte den Notruf, allerdings gelang es ihr nicht den Kollegen aus der italienischen Leitstelle mitzuteilen, was geschehen war. In ihrer Verzweiflung rief sie schließlich nach kurzer Zeit ihre Schwester in München an und schilderte ihr was passiert war. Diese wählte die 112 und erklärte dem Mitarbeiter in der ILS München was passiert war. 

Weder Sprachbarriere noch Entfernung hielt den Disponenten ab, professionelle Hilfe zu leisten. Er verständigte die Leitstelle in Bozen, da hier eine enge Zusammenarbeit besteht. Der Kollege aus Bozen verständigte wiederum die für den Bereich zuständige Leitstelle in Verona, die umgehend einen Rettungswagen zum Einsatzort schickte. Das Kind kam mit dem Rettungswagen in eine Klinik und ist wieder ansprechbar.

Münchner Leitstelle rettet Frau in San Francisco

Einen ähnlich gelagerten Fall hatte die Münchner Leitstelle bereits im September 2017 zu bewältigen. Eine stark unterzuckerte Frau aus San Francisco rief ihren Lebensgefährten in München an. Wie die Münchner Leitstelle die Frau schließlich retten konnte, lesen Sie hier.

Sie war bereits so schwach, dass sie nicht einmal mehr ihre eigene Wohnungstür öffnen konnte. Doch dann brach der Kontakt ab.

mh

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT