Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Glasreiniger in der Cola

Anschlag auf Lehrerin? Schülerin freigesprochen

Augsburg - Eine Schülerin aus Schwaben ist am Mittwoch vom Vorwurf freigesprochen worden, ihrer Lehrerin ein Reinigungsmittel ins Trinkglas gekippt zu haben.

Die damals 17-Jährige aus dem Augsburger Vorort Bobingen soll laut Anklage im März Glasreiniger in die Cola gefüllt haben. Eine Mitschülerin warnte die Lehrerin, die nicht aus dem Glas trank. Für die Tatverdächtige folgte eine Anklage wegen versuchter Körperverletzung.

In dem Prozess vor dem Jugendrichter des Augsburger Amtsgerichts bestritt die inzwischen 18 Jahre alte Schülerin den Anschlag. Da die Staatsanwaltschaft der jungen Frau die Tat nicht nachweisen konnte, beantragte letztlich selbst der Ankläger einen Freispruch. Der Richter entschied entsprechend.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare