Münchnerin erlebt blanken Horror

"Ich schlachte dich ab": Ex droht am Telefon - und steht plötzlich in Wohnung

München - Blanken Horror erlebte eine 38-jährige Münchnerin. Zuerst drohte ihr Ex am Telefon, sie abzuschlachten. Dann stand der Mann plötzlich in ihrer Wohnung.

Ein 37-Jähriger und eine 38-Jährige aus München leben seit geraumer Zeit in Trennung. Während dieser Zeit verließ der 37- Jährige das Bundesgebiet und kam nur noch sporadisch nach München zurück. Am Montag, 12. Februar, gegen 13 Uhr, rief der 37-Jährige die 38-Jährige mehrfach an und forderte von dieser mehrere tausend Euro für einen Neustart in seinem Heimatland. 

Als die 38-Jährige seine Forderung ablehnte, drohte er damit, sie „abzuschlachten und ihr den Schädel mit einem Schlagstock einzuschlagen“. Telefonisch erweiterte er seine Drohungen auch gegen ihre Familie, wenn sie das Geld nicht bis zu einem bestimmten Zeitpunkt an ihn übergeben würde. 

Im Rahmen der polizeilichen Fahndung nach dem 37-Jährigen, konnte dieser am Montag, 12.02.2018 in der Wohnung der 38-Jährigen angetroffen und festgenommen werden. Hier hatte er bereits zuvor persönliche Dinge der 38-Jährigen beschädigt. Im Rahmen seiner Vernehmung räumte er eine Geldforderung ein, bestritt aber die Drohungen. Die Staatsanwaltschaft München stellte einen Antrag auf Haftbefehl.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / Arno Burgi/dp

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser