Fall von Exhibtionismus in München

Mann zieht vor Frau (45) blank - Tochter (7) muss alles mitansehen

München - Am 27. April kam es in München zu einem Fall von Exhibitionismus.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Am Montag (27. April), gegen 14.45 Uhr, ging eine 45-jährige Münchnerin mit ihrer 7-jährigen Tochter die Weißenburger Straße auf einem Gehweg entlang, als ihnen ein 37-jähriger Münchner entgegenkam. Nach derzeitigem Ermittlungsstand holte der 37-Jährige bei der Begegnung gut sichtbar sein Geschlechtsteil aus der Hose. Dabei hielt er stetigen Blickkontakt zu beiden Personen. Die 45-Jährige schrie den Mann daraufhin an, so dass dieser flüchtete.

Zudem verständigte sie die Polizei. Die eingetroffene Streife konnte den 37-jährigen Münchner nach kurzer Verfolgung festnehmen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde er der Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellt. Er wird im Laufe des Tages einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Der 37-Jährige wurde wegen exhibitionistischer Handlungen angezeigt. Die Ermittlungen zum Fall führt das Kommissariat 15.

Pressemeldung Polizei München

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare