Zum Fahrplanwechsel zwischen Mühldorf und Salzburg

Südostbayernbahn zettelt vier Stadtwetten an: Das ist jeweils zu tun

+
  • schließen

Mühldorf/Salzburg – Am 9. Dezember stellt die Südostbayernbahn (SOB) ihren Fahrplan um. Ab diesem Tag gilt auf der Strecke Mühldorf-Salzburg der Stundentakt. Zur Einführung hat die SOB vier „Stadtwetten“ angezettelt.

Von Mühldorf nach Salzburg geht es mit 9. Dezember im neuen Stundentakt hin und zurück. Zur Einführung des neuen Fahrplans auf dieser Strecke hat sich die Südostbayernbahn (SOB) etwas Besonderes einfallen lassen: Sie wettet, dass es keine der vier angemeldeten Kommunen schafft, mit jeweils mindestens 100 Menschen ein Stück von Mozart jeweils vor Ort zu Gehör zu bringen.

Einen ganzen Tag lang Mühldorf-Salzburg und zurück für lau

Sollten die es jeweils doch schaffen, gibt es für die jeweilige Kommune einen Freifahrttag. Dann dürfen alle Einwohner der jeweiligen Kommune einen Tag lang für lau zwischen Mühldorf und Salzburg hin und her fahren, wie sie wollen. Ein Ziel könnte dabei freilich Salzburg sein, Mozarts Geburtsstadt. Deswegen freilich auch die Vorgabe, dass es ein Stück von Wolfgang Amadeus Mozart sein muss.

Vier „Stadtwetten“ an einem Tag

Am 9. Dezember ist es also soweit. Dann heißt es wie bei "Wetten, dass ...?" früher „Top, die Wette gilt!“ in Garching, Kirchanschöring, Laufen und Tittmoning. Hier ist der „Fahrplan“ für die „Stadtwetten“ der SOB:

  • 11.00 Uhr Bahnhof Garching
  • 13.30 Uhr Bahnhof Kirchanschöring 
  • 15.30 Uhr Bahnhof Laufen 
  • 17.00 Uhr Kirchvorplatz Tittmoning beim Barbaramarkt

Mindestens 100 Personen müssen jeweils vor Ort sein und gemeinsam ein Stück von Wolfgang Amadeus Mozart zu Gehör bringen. Geht es dabei um besondere musikalische Fähigkeiten? Freilich wärs schön aber dabei sein und mitsingen reicht völlig.

Das ist zu tun:

Nun wäre es natürlich von Vorteil, wenn die Menschen in den vier Orten wüssten, was sie da singen sollen. innsalzach24.de hat nachgefragt: Jede Gemeinde, jede Stadt konnte sich selbst aussuchen, was vor Ort zu Gehör gebracht wird.

Es werden jeweils örtliche Musikvereine, Chöre, etc. vor Ort sein. Jeder Teilnehmer bekommt einen Gutschein für Glühwein oder Kinderpunsch auf dem Salzburger Christkindlmarkt. Wann der ggf. Gewonnene Freifahrttag für alle Einwohner der jeweiligen Kommune stattfindet, will die SOB noch bekannt geben.

Lesen Sie auch:

Am 9. Dezember zwischen Mühldorf und Salzburg: "Wetten, dass ..." bei der Südostbayernbahn.

rw

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser