Bilder von der aufwendigen Bergung

LKW umgekippt: A8 stundenlang gesperrt 

+
  • schließen
  • Katja Schlenker
    schließen

Bergen - Ein folgenschwerer Unfall hat sich am Mittwoch gegen 11.15 Uhr auf der A8 Richtung München ereignet. Ein Lastwagen, der mit Papier beladen war, kippte um. *Verkehrsmeldungen*

Update, 18.35 Uhr: Mehr Bilder von der Bergung des LKW

Papierlaster kippt um: A8 bei Bergen gesperrt

Update, 18 Uhr: Stockender Verkehr

Auch die B306 zwischen Traunstein und Siegsdorf ist scheinbar total überlastet. Die B304 ist aber relativ frei befahrbar.

Update, 17 Uhr: Aktuelle Verkehrsmeldung

Auf der A8 von Salzburg in Richtung München sind laut den aktuellen Verkehrsmeldungen zwischen Schweinbach und Bergen alle Fahrbahnen nach dem Unfall eines Papierlasters frei geräumt.

In Richtung Salzburg bleibt der linke Fahrstreifen der A8 zwischen Bergen und Schweinbach jedoch vorerst gesperrt. An dieser Stelle ragt die Leitplanke in den linken Fahrstreifen hinein, nachdem der Lkw bei dem Unfall in der Gegenrichtung darauf gelandet war. Voraussichtlich bis etwa 18 Uhr wird es an der Stelle zu Behinderungen kommen.

Auf der A8 München Richtung Salzburg werden derzeit zwischen Übersee und Schweinbach acht Kilometer Stau verzeichnet. Auf der A8 Salzburg Richtung München sind es zwischen Anger und Schweinbach sogar 13 Kilometer Stau.

ksl

Update, 15.20 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Wie bereits berichtet, ist die A8 in Richtung München auf Grund eines Lkw-Unfalles derzeit total gesperrt. In Richtung Salzburg ist der linke von zwei Fahrstreifen betroffen und ebenfalls gesperrt.

Derzeit wird die Papierladung geborgen und in andere Lkw umgeladen. Im Anschluss wird die Bergung beziehungsweise Aufrichtung des Lkw durch eine Fachfirma eingeleitet.

Nach ersten vorsichtigen Schätzungen könnte ab zirka 18 Uhr die Autobahn in Richtung München zumindest eingeschränkt wieder befahrbar sein.

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd

Update, 14.15 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Am Mittwoch, gegen 11.10 Uhr, kam ein 28-jähriger Rumäne mit seinem Sattelzug auf der Autobahn A8 in Fahrtrichtung München aus ungeklärter Ursache nach rechts auf das Bankett. Beim Gegensteuern schleuderte der Lkw schließlich quer über die Fahrbahn und kippte am höchsten Punkt des Reichhauser Bergs nach links um. Hierbei beschädigte er sowohl die Mittelleitplanke als auch die rechte Schutzplanke und kam quer über die Fahrbahn zum Liegen.

Da die Ladung aus 22 Tonnen Altpapier ordnungsgemäß gesichert war, fiel hiervon nichts auf die Fahrbahn. Aus Sicherheitsgründen musste jedoch die Überholspur in Richtung Salzburg ebenfalls gesperrt werden. Der Berufskraftfahrer konnte mit leichten Verletzungen aus dem Führerhaus klettern und wurde vom Rettungsdienst zur weiteren Untersuchung ins Klinikum Traunstein gebracht.

Die Feuerwehr Siegsdorf war mit vier Fahrzeugen und zwanzig Einsatzkräften vor Ort, um großflächig ausgelaufene Betriebsstoffe zu binden und bei der Bergung des Sattelzugs und seiner Ladung zu unterstützen. Durch die Autobahnmeisterei Siegsdorf wurde der Verkehr an der Anschlussstelle Siegsdorf ausgeleitet sowie die Auffahrt an der Anschlussstelle Schweinbach gesperrt.

Die Verkehrspolizei Traunstein war mit drei Streifen sowie zwei Streifen des Einsatzzugs vor Ort, um den Unfall aufzunehmen sowie das Abfließen des Verkehrs auf den Umleitungsstrecken zu gewährleisten. Dadurch konnten zumindest auch die bis zur Unfallstelle im Stau stehenden Autofahrer geordnet an die Anschlussstelle Schweinbach zurückgeleitet werden.

Die Bergungsmaßnahmen dauern derzeit an und werden voraussichtlich noch bis in die späten Nachmittagsstunden dauern, da nach dem Umladen der Fracht, dem Aufstellen des Sattelzugs mit einem Autokran und dessen Abtransport, die Fahrbahn durch eine Spezialfirma gereinigt werden muss. Es ist bis dahin mit erheblichen Behinderungen auf den Umleitungsstrecken sowie Nebenstrecken zu rechnen.

Der Verkehr auf der Autobahn staut sich bis zur Anschlussstelle Neukirchen zurück. Der Schaden am Fahrzeug sowie den Einrichtungen der Autobahn wird derzeit auf annähernd 100.000 Euro geschätzt.

Pressemeldung der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Update, 13.40 Uhr: Bilder von der Unfallstelle

Bilder

Update, 11.55 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Gegen 11.15 Uhr hat sich auf der Autobahn A8 zwischen den Anschlussstellen Schweinbach und Bergen in Fahrtrichtung München ein Verkehrsunfall ereignet. Ein mit Papier beladener Sattelzug liegt umgekippt auf der Fahrbahn. Der leicht verletzte Fahrer wird vom Rettungsdienst versorgt.

Die Autobahn in Richtung München ist komplett gesperrt. Der Verkehr wird an der Anschlussstelle Siegsdorf abgeleitet, die Überholspur in Richtung Salzburg muss ebenfalls gesperrt werden.

Die Sperrungen werden voraussichtlich bis in den Nachmittag andauern, eine genaue Prognose ist derzeit nicht möglich.

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd

Update, 11.50 Uhr

Zwischen Traunstein/Siegsdorf und Bergen ist die Autobahn in Richtung München derzeit komplett gesperrt. Ein Lkw ist an der Stelle umgekippt und blockiert aktuell beide Spuren. Auch die Mittelleitplanke ist betroffen, weshalb der Verkehr in der Gegenrichtung ebenfalls betroffen ist. Es werden die Umleitungen U8, U10 und U12 empfohlen, um den Stau auf der A8 weiträumig zu umfahren.

ksl

Erstmeldung

Zu einem Unfall ist es etwa 11.15 Uhr auf der Autobahn A8 in Richtung München gekommen. Zwischen Schweinbach und Bergen soll ein Lkw umgekippt sein, wie die Pressestelle des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd bestätigt.

Die Richtungsfahrbahn ist derzeit blockiert. Auch an den Auffahrten Siegsdorf und Schweinbach steht der Verkehr bereits. Weitere Informationen folgen.

ksl

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare