Ersten Erkenntnissen zufolge drei Personen verletzt

Schwerer Unfall auf St2091 zwischen Peterskirchen und Weiss

Unfall auf St2091 am 23. Oktober
+
Zwei Autos waren in den Unfall auf der St2091 am Freitagmittag verwickelt.

Peterskirchen - Zwei Autos kollidierten am 23. Oktober auf der St2091 zwischen Peterskirchen und Weiss. Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei waren im Einsatz.

Update, 16.55 Uhr - Pressemitteilung der Polizei


Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:

Am Freitag, den 23. Oktober wurden gegen 13.30 Uhr Beamte der Polizeiinspektion Trostberg zu einem Verkehrsunfall nach Peterskirchen gerufen.


Ein grauer Skoda Octavia, welcher von einem 45-jährigen Mann aus dem Landkreis Ebersberg gelenkt wurde, fuhr über die Kreuzung der Staatsstraße 2091 von Waldhausen kommend in Fahrtrichtung Engelsberg.

Der 45-jährige übersah die Kreuzung und fuhr ungebremst hinein. Aus Richtung Peterskirchen kommend fuhr ein 67-jähriger Fahrzeugführer aus dem Landkreis Rottal-Inn mit seinem Subaru Forester auf der vorfahrtsberechtigten Straße in Richtung Waldkraiburg über die Kreuzung. Ebenfalls im Fahrzeug befand sich seine 65-jährige Ehefrau.

Das Fahrzeug des von Peterskirchen kommenden Fahrers kollidierte mit dem von Waldhausen kommenden Fahrzeug. Durch den Unfall kamen beiden Fahrzeuge von der Straße ab. Der Subaru Forester riss beim Abkommen von der Straße ein Verkehrszeichen mit um und verkeilte sich mit diesem. Der Skoda Octavia rollte noch etwa 40 Meter in das angrenzende Feld.

Der Sachschaden der Fahrzeuge wurde insgesamt auf circa 45.000 Euro geschätzt.

Alle drei Beteiligten wurden leicht verletzt. Die beiden Insassen des Subaru wurden in ein naheliegendes Klinikum gebracht.

Zur Verkehrslenkung und zur Räumung der Unfallstelle war die Freiwillige Feuerwehr aus Peterkirchen mit zwei Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften vor Ort.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Erstmeldung, 14.42 Uhr

Am Freitagmittag ereignete sich gegen 13.30 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2091 zwischen Kraiburg am Inn und Trostberg auf Höhe der Abzweigung nach Maisenberg.

Fotos vom Unfall auf der St2091 bei Peterskirchen am 23. Oktober

Unfall auf St2091 bei Peterskirchen
Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Freitagmittag auf der St2091 bei Peterskirchen. © fib/Eß
Unfall auf St2091 bei Peterskirchen
Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Freitagmittag auf der St2091 bei Peterskirchen. © fib/Eß
Unfall auf St2091 bei Peterskirchen
Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Freitagmittag auf der St2091 bei Peterskirchen. © fib/Eß
Unfall auf St2091 bei Peterskirchen
Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Freitagmittag auf der St2091 bei Peterskirchen. © fib/Eß
Unfall auf St2091 bei Peterskirchen
Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Freitagmittag auf der St2091 bei Peterskirchen. © fib/Eß

Die Polizei vor Ort konnte noch keine Angaben zur Unfallursache machen, diese sei derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Ersten Erkenntnissen von vor Ort zufolge waren zwei Autos in den Unfall verwickelt, drei Personen sollen verletzt worden sein.

Neben den Freiwilligen Feuerwehren Peterskirchen und Zeiling (Landkreis Mühldorf) war auch das BRK mit einem Notarzt und zwei Rettungswagen im Einsatz. Der Unfall wurde von Beamten der Polizeiinspektion Trostberg aufgenommen. Während der Unfallaufnahme wurde der Verkehr wechselseitig an der Unfallstelle vorbei geleitet, die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

aic/fib/Eß

Kommentare