Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Trostberg investiert in Räume für die Kleinsten

Neubau von Kindergarten und Kita schon im Frühjahr?

Grundstück Kita Heinrich-Braun-Straße Trostberg
+
Auf diesem Grundstück in der Heinrich-Braun-Straße in Trostberg ist eine Kita geplant. Beim Klinikum auf der Siegerthöhe entsteht außerdem ein städtischer Kindergarten - ebenfalls mit Kita.

Ein neuer Kindergarten samt Kita auf der Siegerthöhe beim Klinikum sowie eine zusätzliche Kita in der Heinrich-Braun-Straße - die Stadt investiert kräftig für die Unterbringung ihrer kleinsten Bürger. Baubeginn ist ab dem späten Frühjahr angesetzt.

Trostberg - Ähnlich wie bei der Generalsanierung der Turnhalle des TSV Heiligkreuz zeigt sich ob der aktuellen Baupreisentwicklung auch bei den Neubauprojekten Kindergarten und Kitas im Stadtgebiet eine Kostenmehrung.

Notwendigkeit der Schaffung von Kinderbetreuungsplätzen gegeben

Allerdings, so betonte es Bürgermeister Karl Schleid am Mittwoch (26. Januar) in der Stadtratssitzung, habe der Freistaat Bayern beschlossen, den Kommunen die Mindereinnahmen bei der Gewerbesteuer aus dem vergangenen Jahr auszugleichen. „Dieser Ausgleich würde die Mehrkosten für beide Neubauten wohl decken. Wenn es gut läuft, brauchen wir keine Rücklagen angreifen“, erklärte Schleid.

Startschuss für Neubauten schon im Frühjahr denkbar

Zudem habe die baufachliche Überprüfung der Planung durch die Regierung von Oberbayern ergeben, dass die Planung beider Projekte wirtschaftlich sei. Außerdem sei die Schaffung von Kinderbetreuungsplätzen - Kinderkrippe wie Kindergarten - notwendig. Einstimmig beschlossen die Räte daher, die beiden Neubauten zügig realisieren zu wollen.

So wird künftig in der Heinrich-Braun-Straße gegenüber der Evangelischen Kirchengemeinde eine Kita entstehen, während auf dem Grund auf der Siegerthöhe 18/19, zwischen Schwesternwohnheim und Nunbichl, dort, wo sich jetzt ein Parkplatz befindet, eine weitere Kita mit Kindergarten gebaut wird.

Baubeginn auf der Siegerthöhe ist auf April/Mai angesetzt, für den Bau in der Heinrich-Braun-Straße wird der Startschuss circa einen Monat später fallen.

Gesamtkosten von rund 9,2 Millionen Euro für beide Neubauten

Der Neubau der Kita in der Heinrich-Braun-Straße ist insgesamt mit 4,3 Millionen Euro veranschlagt - davon entfallen 2,9 Millionen Euro Eigenmittel auf die Stadt Trostberg.

Beim Neubau des Kindergartens samt Kita auf der Siegerthöhe am Klinikum fallen Gesamtkosten von 4,9 Millionen Euro, wovon der Eigenanteil der Stadt bei 3,4 Millionen Euro liegt.

mb

Kommentare