Ab 26. Oktober in Tengling

Nach fortschreitenden Arbeiten in Taching steht nun auch der Baubeginn in Tengling an

Bauarbeiten in Taching schreiten voran
+
Bauarbeiten in Taching schreiten voran

Taching - Seit etwa einer Woche wird nördlich von Taching die Einmündung der Kreisstraße TS26 in die Staatsstraße St2105 umgebaut.

Anders als noch Anfang September angekündigt, musste die Staatsstraße jedoch für den gesamten Verkehr gesperrt werden. Ursprünglich war das Staatliche Bauamt in Traunstein davon ausgegangen, die wesentlichen Bauarbeiten unter halbseitiger Verkehrsführung mit Ampelregelung durchführen zu können. Nachdem sich der Baubeginn infolge konkurrierender Maßnahmen nach hinten verschob, hat man sich in Abstimmung mit der Bau ausführenden Firma zu der Vollsperrung entschlossen, um die Staats- wie auch Kreisstraße sicher vorm Winter wieder unter Verkehr nehmen zu können.


Wie auf dem beiliegenden Foto zu erkennen ist, würde eine Aufrechterhaltung des Durchgangsverkehrs nicht nur zu einer Verlängerung der Bauzeit, sondern auch zu Verkehrsgefährdungen bei Verkehrsteilnehmern wie Bauleuten führen. Zurzeit werden Entwässerungseinrichtungen erneuert, querende Sparten verlegt und die Verbeiterung zugunsten einer Linksabbiegespur geschüttet. Sofern die Witterung mitspielt, soll in etwa vier Wochen die Asphaltierung erfolgen. Die Fertigstellung ist für Dezember vorgesehen.

Das Staatliche Bauamt in Traunstein für den Freistaat Bayern und der Landkreis hatten sich gemeinsam dazu entschlossen, aus Verkehrssicherheitsgründen die Einmündung umzubauen und eine Linksabbiegespur zu errichten. Von den Gesamtbaukosten von etwa 400.000 Euro trägt der Landkreis Traunstein einen Anteil von etwa 80.000 Euro, die übrigen Kosten trägt der Freistaat Bayern.


In der kommenden Woche beginnen die Bauarbeiten in der Ortsdurchfahrt von Tengling, die ebenfalls unter Vollsperrung der Staatsstraße erfolgen.

Pressemitteilung Staatliches Bauamt Traunstein

Kommentare