Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Transporter-Fahrer (29) erlag Verletzungen im Krankenhaus

Nach tödlichem Unfall mit Zug in Traunreut: Neue Informationen zum Unfallhergang

Neben zahlreichen Rettungskräften und Polizei wurde auch ein Gutachter zur Unfallstelle beordert.
+
Neben zahlreichen Rettungskräften und Polizei wurde auch ein Gutachter zur Unfallstelle beordert.

Traunreut - Am 1. Oktober, gegen 5.45 Uhr, kam es in Traunreut am Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Verkehrsunfall.

Update, 29. November 13.56 Uhr - Bahnschranken zum Unfallzeitpunkt geschlossen

Laut einer Pressemitteilung der Polizei Traunreut waren nach jetzigem Ermittlungsstand bei dem tödlichen Unfall am 1. Oktober am Bahnübergang in Traunreut beide Bahnschranken am Bahnübergang Porschestraße zum Unfallzeitpunkt geschlossen. Aus diesem Grund wird der tödlich verunglückte Transporter-Fahrer (29) als Unfallverursacher geführt.

Pressemeldung Polizei Traunreut

Update, 7. Oktober, 14.01 Uhr - Mann erliegt Verletzungen im Krankenhaus

Wie die Polizei am 7. Oktober in einer Pressemitteilung verlauten ließ, ist der Mann seinen Verletzungen im Krankenhaus Traunstein erlegen. Der 29-Jährige war in den frühen Morgenstunden des 1. Oktober am Bahnübergang in Traunreut in der Porschestraße von einem heranfahrenden Zug aus Richtung Hörpolding erfasst, und nach der Bergung war der Schwerverletzte mit dem RTW für eine Notoperation in das Krankenhaus Traunstein verbracht worden.

Update, 1. Oktober, 10.55 Uhr - Pressemeldung Polizei Traunreut

Am 1. Oktober, gegen 5.45 Uhr, kam es in Traunreut am Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Verkehrsunfall. Nach ersten Erkenntnissen wollte der 29-jährige Fahrer eines Kleintransporters aus dem Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm den beschrankten Bahnübergang aus Richtung MC Donalds passieren und wurde hierbei vom heranfahrenden Zug aus Richtung Hörpolding erfasst. Durch den 53-jährigen Zugführer aus Freilassing wurde eine sogenannte Schnellbremsung eingeleitet. Ein Zusammenstoß konnte jedoch nicht mehr verhindert werden.

Bei der Kollision wurde der Fahrer des Kleintransporters eingeklemmt, sodass die Feuerwehr zur Öffnung der Fahrerkabine schweres Gerät verwenden musste. Nach der Bergung wurde der Schwerverletzte mit dem RTW für eine Notoperation in das Krankenhaus Traunstein verbracht. Der Lockführer sowie die sieben Zugfahrgäste blieben unverletzt.

Der Gesamtschaden, welcher an Fahrzeug, Bahnübergang und Zug entstand, wird aktuell auf 40.000 Euro geschätzt.

Zur Unfallaufnahme durch die Polizei wurde die Unfallstelle von der Feuerwehr Traunreut für mehrere Stunden abgesperrt. Der Fahrzeugverkehr konnte gegen 9:45 Uhr wieder freigegeben werden, die Bahnstrecke bleibt bis zur Freigabe durch die Deutsche Bahn gesperrt. Die genaue Unfallursache ist noch Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Vor Ort waren vier Fahrzeuge der Feuerwehr mit insgesamt 25 Einsatzkräften sowie der Einsatzleiter Rettungsdienst, ein Notarzt und zwei RTWs mit Besatzung. Der Unfall wurde durch Polizeibeamte der Polizeistation Traunreut aufgenommen.

Update, 8.59 Uhr - Gutachter an Unfallstelle bestellt

Die Bahnstrecke zwischen Hörpolding und Traunreut ist weiterhin gesperrt. Wie es zu dem schrecklichen Unfall auf dem Bahnübergang kommen konnte, ist weiter unklar und Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen, wie Alexander Huber, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd auf Anfrage von chiemgau24.de erklärte.

Ein Gutachter wurde von der Staatsanwaltschaft zur Unfallstelle bestellt. Er soll eine unfallanalytische Beurteilung erstellen.

Update, 8 Uhr - Transporter von Zug erfasst 

Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall. Ein Kleintransporter wurde beim Überqueren des Bahnübergangs von einer Regionalbahn, die gerade von Traunreut stadtauswärts gestartet war, erfasst.

Zeugen von vor Ort berichten, dass der Bahnübergang bereits durch Schranken gesperrt gewesen sei, als der Transporter noch versuchte diesen zu befahren. Dabei handelt es sich allerdings um unbestätigte Aussagen.

Schwerer Unfall auf Bahnübergang in Traunreut

Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall.
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall. © FDL/Lamminger
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall.
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall. © FDL/Lamminger
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall.
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall. © FDL/Lamminger
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall.
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall. © FDL/Lamminger
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall.
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall. © FDL/Lamminger
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall.
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall. © FDL/Lamminger
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall.
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall. © FDL/Lamminger
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall.
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall. © FDL/Lamminger
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall.
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall. © FDL/Lamminger
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall.
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall. © FDL/Lamminger
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall.
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall. © FDL/Lamminger
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall.
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall. © FDL/Lamminger
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall.
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall. © FDL/Lamminger
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall.
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall. © FDL/Lamminger
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall.
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall. © FDL/Lamminger
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall.
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall. © FDL/Lamminger
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall.
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall. © FDL/Lamminger
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall.
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall. © FDL/Lamminger
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall.
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall. © FDL/Lamminger
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall.
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall. © FDL/Lamminger
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall.
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall. © FDL/Lamminger
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall.
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall. © FDL/Lamminger
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall.
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall. © FDL/Lamminger
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall.
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall. © FDL/Lamminger
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall.
Am Freitag kam es gegen 5.45 Uhr an einem beschrankten Bahnübergang in der Porschestraße zu einem schweren Unfall. © FDL/Lamminger

Die Feuerwehr Traunreut musste den Fahrer aus dem stark beschädigten Fahrzeug befreien. Der Mann wurde schwer verletzt vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. In der Regionalbahn befanden sich nach ersten Informationen zehn Personen, die vom BRK betreut wurden, aber unverletzt sein dürften. Die Bahnstrecke dürfte noch für längere Zeit gesperrt bleiben.

Erstmeldung:

Am frühen Freitagmorgen (1. Oktober) ereignete sich am Bahnübergang in der Porschestraße bei McDonalds ein schwerer Unfall. Ein Kleintransporter wollte Zeugenaussagen zufolge gerade die Gleise überqueren, als ein Zug heranrauschte und das Fahrzeug seitlich rammte.

Laut unbestätigten Aussagen von vor Ort sei die Ampel auf „rot“ gestanden, als der Transporter den Bahnübergang überqueren wollte. Die Polizei wollte diese Vermutung zum aktuellen Zeitpunkt nicht bestätigen.

Laut ersten Informationen von vor Ort wurde der Fahrer des Transporters schwerst verletzt. Im Zug sollen sich mindestens zehn Personen befunden haben. Diese werden aktuell vom Rettungsdienst betreut.

Neben zahlreichen Rettungskräften und Polizei wurde auch ein Gutachter zur Unfallstelle beordert.

Rund um den Bahnübergang kommt es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Auch der Zugverkehr ist aufgrund des Unfalls stark eingeschränkt. Die Strecke zwischen Hörpolding und Traunreut wurde komplett gesperrt. Laut Südostbayernbahn verkehren die Züge aus Richtung Traunstein bis Hörpolding und wenden dort vorzeitig. Züge aus Richtung Trostberg wenden ebenfalls in Hörpolding. Reisende ab Traunreut sollen den Schienenersatzverkehr benutzen.

mz

Kommentare