Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rettungseinsatz der Bergwacht Grassau

Bergradlerin (61) auf der Hochplatte nach Sturz schwer verletzt

Rettungseinsatz der Bergwacht Grassau
+
Vier Einsatzkräfte der Bergwacht Grassau eilten mit dem Rettungsfahrzeug zum Einsatzort und übernahmen die medizinische Versorgung.

Die Bergwacht Grassau rettete am Mittwochnachmittag eine schwer verletzte Radfahrerin von der Hochplatte.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Die Bergwacht Grassau rettete am Mittwoch, 23. Juni, eine 61-jährige Bergradlerin aus dem Achental von der Hochplatte. Sie war gegen 17.30 Uhr bei der Abfahrt von der Hochplatte unterhalb der sogenannten Buachanreibn auf etwa 1250 Metern Meereshöhe gestürzt und hatte sich dabei schwer am Arm verletzt.

Hinzukommende Passanten kümmerten sich um die Verunfallte und setzten einen Notruf ab. Vier Einsatzkräfte der Bergwacht Grassau eilten mit dem Rettungsfahrzeug zum Einsatzort und übernahmen die medizinische Versorgung. Anschließend brachten sie die Patientin mit dem Rettungsfahrzeug ins Tal nach Rottau und übergaben sie dort dem Landrettungsdienst, der den weiteren Transport ins Krankenhaus übernahm.

Pressemitteilung Bergwacht Grassau

Kommentare