Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hofdult steigt wieder nach Corona-Zwangspause

Vorfreude in Altötting riesig: Großes Festzelt und Dultauszug - Am 10. Juni geht es los

Hofdult Altötting Vorstellung 2022
+
Bürgermeister Stephan Antwerpen(CSU) mit „Dultreferent“ und Stadtrat Marco Keßler(SPD).

Altöttings Bürgermeister Stephan Antwerpen(CSU) stand die Freude am Dienstag ins Gesicht geschrieben. Im Großen Sitzungssaal des Rathauses konnte er die positive Nachricht verkünden: die traditionsreiche Altöttinger Hofdult findet vom 10. bis 19. Juni ihre 639. Fortsetzung.

Altötting – Die wichtigste Neuigkeit: Fest steht nun jedenfalls, dass die Hofdult in diesem Jahr definitiv stattfindet und dass es ein großes Bierzelt mit 3.000 Sitzplätzen, einem davor liegenden Biergartenbereich und einer Weinlaube geben wird. Auch eine Reihe großer Fahrgeschäftsbetreiber hat sich bereits wieder zum Traditionsvolksfest angemeldet.

Früher standen zwei Monate vor Dultbeginn Programm und Fieranten in der Regel schon fest. Insofern wird es für Altöttings Bürgermeister Stephan Antwerpen, der 2020 neu ins Amt kam, nicht nur beim Anstich spannend werden. Auch die Vorbereitungen sind nach der zweijährigen Zwangspause kein Selbstläufer.

Große Neuerung wird in diesem Jahr sein, dass es zum Neustart nach den Ausfällen der vergangenen beiden Jahre nur ein Festzelt mit Biergarten und Weinlaube geben wird, welches von den beiden Festwirtsfamilien Hell und Detter gemeinsam betrieben wird. Auch sonst merkt man den Nachhall der Coronapandemie: nicht nur, weil durch das weggefallene Bierzelt mehr Platz zur Verfügung steht, sondern auch, weil sich offenbar die Zahl der Anbieter verringert hat, gibt es aktuell noch Möglichkeiten für Fieranten; Dultbus wird es in diesem Jahr ebenfalls keinen geben. „Alle infrage kommenden Busunternehmen haben Fahrermangel“, erklärte das Stadtoberhaupt.

777 Jahre Tradition - Darüber hinaus steht der Termin 2022 schon fest:

Wie unter Altbürgermeister Herbert Hofauer beschlossen, geht es am Freitag nach Pfingsten los und dauert bis zum darauffolgenden Sonntag. Der Zeitraum begründet sich historisch mit der Weihe des neuen Hochaltars in der Stiftskirche im Jahr 1245, was man einer Markturkunde aus dem Jahr 1383 im Neuöttinger Stadtmuseum entnehmen kann. „Wir können voraussichtlich wieder ohne Masken und ohne Abstände feiern“, betonte Altöttings Erster Bürgermeister. Da das Fest aber in den letzten 777 Jahren, wie zuletzt wegen Corona, nicht regelmäßig stattfand, wird es 2022 nur die 639. Auflage sein.

Dennoch freut sich Dultreferent Marco Keßler (SPD) schon darauf, dass er zwei Jahre nach seiner Wahl in den Stadtrat nun endlich auch seines Amtes walten darf: „Das wird eine richtig schöne Zeit“, erklärte der Sozialdemokrat. Altbekannte Betreiberfamilien mit ihren Fahrgeschäften seien schon wieder angemeldet und Attraktionen, wie der von vielen schmerzlich vermisste Seniorennachmittag soll am 13. Juni ebenfalls wieder stattfinden.

2022 wieder im Programm: Festlicher Dultauszug am Kapellplatz in Altötting.

Fest für Familien - Fahrgeschäfte für Kinder - vor allem am 14. und 19. Juni

Auch andere feste Institutionen, wie der Landkreistag am 14. Juni, der Losstand von BRK und AWO zu einem guten Zweck, und die Handball- und die Fußballabteilung des Sportvereins mit ihren Torwänden für die Jugendarbeit sind sicher wieder mit von der Partie. „Ich bin froh, dass auch schon eine ganze Reihe Fahrgeschäfte für Kinder zugesagt haben“, erklärte Bürgermeister Stephan Antwerpen. Schließlich soll die Altöttinger Hofdult wieder ein Fest für die ganze Familie werden. Dafür sind am Dienstag den 14. der Kinder- und am Sonntag den 19. Juni der Familientag mit ermäßigten Preisen vorgesehen.

Leider kein Feuerwerk - Aber festlicher Dultauszug am ersten Samstag

Nach dem Eröffnungsfreitag, der in diesem Jahr genau wie das Dultende ohne Feuerwerk auskommen muss, soll der traditionelle Dultauszug der Festwirte am ersten Dultsamstag um 14 Uhr stattfinden. Auch dafür sind bisher keine Böller vom Schützenverein eingeplant, doch die prachtvollen Pferdegespanne und die tanzenden Kinder vom Trachtenverein können die Veranstaltung zweifellos auch ohne Knall zum Erfolg werden lassen, da waren sich Bürgermeister und Dultreferent sicher. Sämtliche Details und Planungen sollen bis zwei Wochen vor dem Beginn der 639. Altöttinger Hofdult vom 10. bis 19. Juni 2022 feststehen und werden dann bekannt gegeben.

pbj

Kommentare