Sportförderung

ESC Mühldorf-Mößling will vier Stockbahnen überdachen – Stadt fördert 25 Prozent der Baukosten

Voller Schwung in eine bessere Zukunft: ESC-Chef Adolf Maderlechner auf den derzeitigen Asphaltbahnen an der Grundschule.
+
Voller Schwung in eine bessere Zukunft: ESC-Chef Adolf Maderlechner auf den derzeitigen Asphaltbahnen an der Grundschule.

Mit Hilfe der Stadt will der ESC Mößling-Mühldorf seine Stockbahnen überdachen. Der Verein erhofft sich davon auch eine Stärkung der Jugendarbeit

Mühldorf – Derzeit sind die Bahnen verwaist, das kleine Schützenheim ist leer, der Infektionsspender auf dem Tresen macht klar warum: Seit Herbst dürfen die Stockschützen des ESC Mößling-Mühldorf das Schützenheim und die Bahnen wegen der Corona-Einschränkung nicht mehr nutzen. Die Planungen für die Zukunft des kleinen Vereins gehen aber weiter.

Neue Bahnen und ein Dach über dem Stock

Im Zentrum steht der Neubau der Bahnen auf dem Mößlinger Schulhof einschließlich einer Überdachung. „Viele Vereine haben eine Halle“, sagte Stockschützen-Vorstand Adolf Maderlechner. „Wenn das kleine Orte schaffen, sollte das in Mühldorf auch möglich sein.“

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Mühldorf finden Sie hier.

Danach sieht es derzeit aus, denn Stadt und Verein sind sich weitgehend einig. Im Rahmen der Neugestaltung des Schulhofs nach der vor Kurzem abgeschlossenen Erweiterung des Schulhauses sollen auch die Bahnen neu gemacht werden. Die Pläne sehen Pflaster statt Asphalt vor, für Maderlechner eine Wunschlösung, weil es sich auf Pflaster mindestens so gut schießt wie auf Asphalt.

Vier der dann sechs Stockbahnen sollen mit einer Halle überdacht werden. Der Finanzausschuss des Stadtrats hat jetzt beschlossen, den Bau zu fördern. Auf etwa 150.000 Euro läuft die aktuelle Kostenschätzung, Maderlechner weiß aber, dass das angesichts rasant steigender Holz- und Stahlpreise wohl nicht ausreichen wird.

Aktuelle Artikel und Nachrichten finden Sie in unserem Dossier zur Corona-Pandemie

Derzeit sieht die Finanzierung so aus, dass die Stadt den Ausbau der Stockbahnen in Mößling mit 37 500 Euro fördert. Das hat der Finanzausschuss des Stadtrats einstimmig beschlossen. Die gleiche Summe soll als Förderung vom Bayerischen Landessportbund (BLSV) kommen. 15.000 Euro hat der Verein selbst.

60.000 Euro müssen über Kredit finanziert werden

Die fehlenden 60.000 Euro muss er über einen Kredit finanzieren. „Wie hoch die Kosten tatsächlich sind, wird man erst in ein paar Wochen sehen, wenn die Aufträge vergeben werden.“ Dann, sagt Maderlechner, werde auch der Zuschuss der Stadt steigen, da er laut Förderichtlinien 25 Prozent beträgt.

Weitere Nachrichten zum Sport in der Region finden Sie hier.

Laut dem Vorsitzenden will der ESC Mühldorf-Mößling durch das Dach besser seinen Aufgaben im Breitensport nachkommen. „Durch den Neubau wird in es in Zukunft möglich sein, witterungsunabhängig Turniere und Training durchzuführen.“ Die Nutzung fremder Hallen sei dann nicht mehr nötig. Zu solchen Turnieren zählt Maderlechner nicht nur Vereinssport, sondern beispielsweise auch die Stadt- oder Dorfmeisterschaft.

Bessere Anlage soll Jugendarbeit stärken

Weitere Ideen, die an der Überdachung hängen, sind ein ganzjähriges Trainingsangebot für Mößlinger oder der Aufbau einer Jugendsparte. Derzeit hat der Verein 76 Mitglieder.

Die Stadt macht ihren Zuschuss von der Beteiligung durch den BLSV abhängig. Die Voranfrage des Vereins beim Verband sei bereits genehmigt, erklärt ESC-Vorsitzender Maderlechner, der offizielle Antrag werde derzeit vom BLSV geprüft.

www. esc-mössling.de

Kommentare