Nicht mal mehr die Mindestprofiltiefe in Burgkirchen

Mit Sommerreifen über Schnee in anderes Fahrzeug geschleudert - 12.000 Euro Schaden

Mit Sommerreifen an seinem Pkw rutschte am Mittwoch, den 10. Februar, ein 20-jähriger Marktler am Ofner-Berg gegen das Auto einer wartenden Linksabbiegerin.

Burgkirchen an der Alz - Der Opel-Fahrer war gegen 19.40 Uhr bei schneebedeckter Fahrbahn die Martin-Ofner-Straße von Burghausen kommend bergab unterwegs. In Gegenrichtung stand eine 28-jährige Burgkirchnerin mit ihrem Citroen auf der Linksabbiegespur, um in die Hoechster Straße einzubiegen.

Als der 20-Jährige die wartende Citroen-Fahrerin sah, wollte er abbremsen. Er kam aber auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Schleudern und prallte gegen die Fahrerseite des wartenden Pkw. Der entstandene Schaden beläuft sich auf insgesamt etwa 12.000 Euro, verletzt wurde niemand. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Unfalllenker nicht nur mit Sommerreifen unterwegs war, das Profil der Hinterreifen hatte nicht mal mehr die Mindestprofiltiefe.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © Jonas Walzberg

Kommentare