Landratsamt informiert - alle Details

Schulen nächste Woche im Landkreis Altötting weiter im Distanzunterricht

Die Inzidenz im Landkreis Altötting dürfte auch in den nächsten Tagen aller Voraussicht nach über dem kritischen Wert von 100 bleiben. Damit bleiben die Schulen weiter im Distanzunterricht.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Die 7-Tage-Inzidenz liegt nach Veröffentlichung des RKI am heutigen Tag bei einem Wert von 112,1. Die Prognosen sprechen auch für die kommenden Tage nicht dafür, dass die Inzidenz unter den kritischen Wert von 100 sinken wird.

Daher gilt auch in der nächsten Woche im Landkreis Altötting:

  • Die Schulen im Sinne des Bayerischen Gesetzes über das Erziehungs- und Unterrichtswesen (BayEUG) sind für Schülerinnen und Schüler geschlossen. Für die sich bereits seit dem 01.02.2021 im Wechselunterricht befindlichen Jahrgangsstufen, d. h. für Abiturientinnen und Abiturienten, für die im Jahr 2021 Abschlussprüfungen durchgeführt werden, sowie für Schülerinnen und Schüler beruflicher Schulen, bei denen zeitnah Abschlussprüfungen anstehen, gilt: Es findet inzidenzwertunabhängig weiterhin Wechselunterricht statt, wobei eine Teilung der Klasse bzw. des Kurses nur erforderlich ist, sofern der Mindestabstand nicht eingehalten wird.
  • Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen, Ferientagesbetreuung und organisierte Spielgruppen für Kinder sind geschlossen.
  • Angebote der beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung sind in Präsenzform grundsätzlich untersagt. 

Soweit für Abschlussjahrgänge der beruflichen Schulen zur Vorbereitung zeitnah stattfindender Kammerprüfungen auch für die notwendigen praktischen außerschulischen Ausbildungsteile ab dem 01.02.2021 Wechselunterricht zugelassen war, bleibt diese Zulassung unberührt und inzidenzunabhängig weiterhin gültig.

Zulässig bleiben Erste-Hilfe-Kurse und die Ausbildung von ehrenamtlichen Angehörigen der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und des Technischen Hilfswerks, wenn zwischen allen Beteiligten ein Mindestabstand von 1,5 m gewahrt ist.

Es wird darauf hingewiesen, dass die aktuelle Regelungslage dem Landratsamt weiterhin keinerlei Ermessensspielraum einräumt. Sollte eine Öffnung der Schulen und Kindertageseinrichtungen aufgrund sinkender Inzidenzwerte möglich werden, wird die Öffentlichkeit umgehend informiert. 

Pressemitteilung Landratsamt Altötting

Rubriklistenbild: © Pixabay (Symbolbild)

Kommentare